Staplerberater aktuell – Februar 2017

Weitersagen:
Newsletter: Anmelden und Tablet gewinnen?
Jetzt für den monatlichen Newsletter kostenlos anmelden und mit ein wenig Glück ein Samsung Tablet gewinnen. Anmeldung und weitere Infos finden Sie hier.

Staplerberater aktuell – News, Trends und Berichte aus der Welt der Stapler und Flurförderzeuge

Auch in diesem Monat hat die Redaktion von Staplerberater.de sich wieder intensiv mit aktuellen Terminen, Veranstaltungen und Nachrichten aus der Welt der Stapler und Logistik beschäftigt und für Sie bunte News zusammengestellt. So können Sie sich die Wartezeit auf die großen Termine in diesem Frühjahr wie die LogiMAT in Stuttgart oder die CeBIT in Hannover etwas verkürzen und sich wie gewohnt mit einer Mischung aus Informativem und Unterhaltsamen auf den aktuellen Stand in Sachen Staplertechnologie bringen.

So haben wir in diesem Monat für Sie eine Auswahl an interessanten Terminen zusammengestellt, etwa den Tag der Logistik, der diesmal Ende April stattfindet und zu dem wieder zahlreiche Besucher erwartet werden. Für Unternehmen aus diesem Bereich bietet er eine ideale Möglichkeit, sich beispielsweise neuen Mitarbeitern vorzustellen oder einen Blick über den eigenen Tellerrand zu werfen.

In unserer beliebten Rubrik „Unterhaltsames und Kurzweiliges“ haben wir in diesem Monat wieder zwei Videos für Sie aus dem Netz gefischt: Eines zeigt, dass sich auch Handhubwagen bei falscher Bedienung schnell zu einer Gefahr am Arbeitsplatz entwickeln können. Das andere ist der Beweis, dass sachgemäß bediente Stapler weit mehr können, als nur schwere Lasten anzuheben.

Interessante Termine:

Tag der Logistik 2017

27. April 2017, bundesweit, Webseite Tag der Logistik

In diesem Jahr findet auf Initiative der Bundesvereinigung Logistik (BVL) der bundesweite Tag der Logistik bereits zum zehnten Mal statt. Unter dem Motto „Logistik macht‘s möglich“ werden auch in 2017 wieder zahlreiche Betriebsbesichtigungen, Vorträge, Karrierebörsen, Planspiele und andere Veranstaltungen im gesamten Bundesgebiet stattfinden, um zu zeigen, welche Bedeutung die Logistik in der globalen Wirtschaft einnimmt.

Impressionen: Tag der Logistik  2016 © Schenker Deutschland AG
Impressionen: Tag der Logistik 2016 © Schenker Deutschland AG

Der Tag der Logistik richtet sich an Schüler und Studenten ebenso wie an die allgemeine Öffentlichkeit und an Fachpublikum, die an diesem Tag einen Einblick hinter sonst verschlossene Türen von Unternehmen, Dienstleistern und Logistikern erhalten können. Im Vorjahr nahmen mehr als 40.000 Teilnehmer das Angebot bei 458 Veranstaltungen in Deutschland und mehr als 20 anderen Ländern wahr, heuer rechnen die Veranstalter mit ähnlich beeindruckenden Zahlen. Unternehmen, die sich ebenfalls am Tag der Logistik präsentieren wollen, können sich noch beim BVL melden und listen lassen. Die Ansprechpartnerin ist Frau Dagmar Köß, Telefon 0421/173 84 45 oder per E-Mail an koess@bvl.de.

CeBIT 2017

20. März 2017 – 24. März 2017, täglich 09:00 h – 18:00 h, Deutsche Messe, Messegelände, 30521 Hannover, +49 511 89-32626, Webseite CeBIT

Richtig, die CeBIT ist die weltweit größte Messe für Informationstechnologie und lockt seit 1986 jedes Jahr zehntausende an den neuesten IT-Trends interessierte Besucher auf das Messegelände in Hannover. Im Zuge des Internets der Dinge und mit Schlagwörtern wie Industrie 4.0 rücken jedoch auch zunehmend Stapler und Stapler-Terminals in den Fokus, weswegen sich ein Besuch für Logistiker ebenfalls lohnt.

So stellen verschiedene Anbieter von mobilen Datenerfassungsgeräten und Stapler-Terminals ihre Produktinnovationen im Rahmen der Messe vor, und sogar der renommierte deutsche Staplerhersteller Jungheinrich ist dieses Jahr in Hannover mit einem eigenen Stand vertreten – wenn auch primär als Entwickler und Anbieter für Intralogistiklösungen. Neben Jungheinrich präsentieren auch Forsis, Panda Products und Entiac ihre mobilen Datenerfassungssysteme, mit denen sich logistische Systeme vernetzen und optimieren lassen.

LogiChem 2017

28. März 2017 – 30. März 2017, Mövenpick Hotel, Amsterdam City Centre, Piet Heinkade 11, 1019 BR Amsterdam, +31 20 519 1200, Webseite LogiChem

Die chemische Industrie stellt besondere Anforderungen an die Logistik, um Waren und Güter nicht nur schnell und kostengünstig zu transportieren, sondern auch bei Lagerung, Umschlag und innerbetrieblichem Transport die erforderlichen Sicherheitsstandards einzuhalten. Aus diesem Grund hat sich die internationale Konferenz LogiChem mittlerweile zur wichtigsten europäischen Veranstaltung für Unternehmen der Chemischen Industrie entwickelt. In diesem Jahr steht sie unter dem Motto „Transforming Chemical Supply Chains. Together.“

Zahlreiche hochkarätige Manager und Fachleute werden im Rahmen der Konferenz Vorträge halten und Best-Practice-Beispiele vorstellen, mit denen die Supply Chain bei Chemikalien optimiert werden kann. Tickets sind noch bis zum 17. Februar 2017 mit einer Ermäßigung von 200 zu beziehen, die Ticketpreise beginnen bei 2.099 Euro für Mitarbeiter aus der Chemischen Industrie.

News aus der Staplerbranche

Joint Venture von Jungheinrich und Mitsubishi Caterpillar Forklift America

Jungheinrich Lift Truck Corp. und Mitsubishi Caterpillar Forklift America Inc. (MCFA) haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam unter dem Namen ICOTEX Industriekomponenten für den US-amerikanischen Markt zu produzieren. Das Joint Venture wird die Komponenten in Texas fertigen und als Hauptkunden MCFA mit seinem Produktionswerk in Houston/Texas beliefern.

Dazu wird im texanischen Conroe ein Werk von ICOTEX mit etwa 6.000 Quadratmetern Grundfläche entstehen, das im Spätsommer dieses Jahres fertiggestellt werden soll. 80 neue Jobs werden so geschaffen, die Mitarbeiter sollen dort langfristig mehr als 600 unterschiedliche Komponententypen fertigen. MCFA stellt seit Beginn der Zusammenarbeit im Jahr 2010 diverse Gabelstaplermodelle von Jungheinrich her und erhofft sich durch das neue Werk eine bessere Versorgung mit Komponenten und kürzere Vorlaufzeiten in der Produktion.

Weitere Informationen: Jungheinrich Webseite

Jury benennt die Finalisten des IFOY-Awards 2017

Beim diesjährigen International Forklift Truck of the Year-Award können sich sieben Hersteller Hoffnungen auf die begehrte Auszeichnung machen. Das teilte die Jury des IFOY-Awards mit, die aus der Vielzahl der Bewerbungen elf Geräte von sieben Herstellern ausgewählt hat: Crown, Jungheinrich, kickTrike, SSI Schäfer, Still, Torwegge und UniCarriers sind heuer auf der Nominierungsliste und können sich bereits jetzt über ein erhöhtes mediales Interesse und Renommee freuen.

Automatisches Ausweichen © STILL
Nominiert: STILL iGo neo CX 20 © STILL
Jungheinrich EMD 115i © Jungheinrich
Nominiert: Jungheinrich EMD 115i © Jungheinrich
UniCarriers EPH 125 DTFV  © UniCarriers Europe GmbH
Nominiert: UniCarriers EPH 125 DTFV © UniCarriers Europe GmbH

„Die Zeichen stehen auf elektrisch, autonom, individuell und die Intralogistik hat hier klar die Nase vorn. Durchgesetzt in der ersten Runde des IFOY haben sich die Trendsetter und Innovationsführer der neuen Intralogistik“, so Anita Würmser, die Vorsitzende der IFOY-Jury. Die nominierten Fahrzeuge werden im März eine Woche lang auf dem Gelände der Messe München ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen, die Preisverleihung findet dann Anfang Mai am Eröffnungsabend der transport logistic in der BMW Welt in München statt.

Weitere Informationen: IFOY-Award Webseite

Cabka-IPS stellt neue Palette aus elektrisch leitfähigem Kunststoff vor

Die in der Lebensmittelbranche seit langem bewährte Kunststoffpalette Hygienic E7.3 von Cabka-IPS ist seit kurzem auch als ESD-Variante erhältlich. Der ESD-Werkstoff (electrostatic discharge) schützt das Transport- und Lagergut zuverlässig gegen elektrostatische Aufladungen und leitet vorhandene Aufladungen ab. Die schwarzen Paletten eignen sich damit für den sicheren Transport von empfindlichen Elektronikbauteilen und ebenso für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen, da sie Funkenbildung durch elektrostatische Entladungen verhindern.

Palette aus Kunststoff mit elektrischer Leitfähigkeit © Cabka IPS
Palette aus Kunststoff mit elektrischer Leitfähigkeit © Cabka IPS

Die neue ESP-Palette ist in drei Kategorien erhältlich, die sich in ihrem Oberflächenwiderstand unterscheiden: antistatisch, ESD oder leitfähig. Dazu erfüllt die Hygienic E7.3 höchste Ansprüche in Sachen Sauberkeit, da sie über eine durchgehend geschlossene, glatte Oberfläche verfügt und so besonders einfach und schnell gereinigt werden kann. Mit einem Eigengewicht von 18 kg kann sie eine Druckbelastung im Stapel von bis zu fünf Tonnen aushalten. Die dynamische Belastungsgrenze liegt bei 2,5 Tonnen, und im Hochregallager bietet jede Palette eine maximale Traglast von 1.250 kg.

Weitere Informationen: Cabka-IPS Webseite

Unterhaltsames und Kurzweiliges aus der Welt der Stapler

Wird Hubwagenweitsprung bald olympische Disziplin?

Das hatte sich der Lagermitarbeiter sicher anders vorgestellt: Schnell noch die Palette an die Rampe fahren und dann endlich Feierabend machen. Leider schätzt er offensichtlich den Lastschwerpunkt und die Entfernungen falsch ein, und so wird sein Handhubwagen zur Schleuder und er selbst zum Geschoss. Zumindest hat er sich dabei scheinbar nicht verletzt, denn nach dem Sprung steht er direkt wieder auf, ohne sich nochmal um seine Palette zu kümmern, die den Sturz erheblich schlechter überstanden hat.

Stapler virtuos – 30 Bierflaschen in 3 Minuten öffnen

Wetten, dass …?! erfreute Generationen von Fernsehzuschauern mit faszinierenden und beeindruckenden Wetten. Auch in anderen Ländern ist das Format erfolgreich, wie eine chinesische Produktion zeigt. Die Aufgabe: 30 Bierflaschen müssen in nur drei Minuten geöffnet werden. Das klingt zunächst einfach, doch muss der Kandidat die Flaschen nicht mit einem Öffner, sondern den Zinken einer Staplergabel öffnen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach

Artikel teilen: