AUSA

Teilen:

Gabelstapler Hersteller AUSA im Porträt

AUSA Logo
AUSA Logo
Das spanisch Familienunternehmen AUSA ist weltweiter Marktführer bei Muldenkippern bis 10 Tonnen Nutzlast und Geländestaplern bis 5 Tonnen Nutzlast. Etwa 25 % der weltweit vertriebenen Muldenkipper und Geländestapler stammen aus der 75.000-Einwohner-Stadt Manresa in der Provinz Barcelona, dem Firmensitz von AUSA.

AUSAs Produktprogramm wendet sich hauptsächlich an das Baugewerbe, die Industrie, die Landwirtschaft und kommunale Einrichtungen, es umfasst 6 Produktlinien mit über 70 verschiedenen Modellen. Charakteristisch für alle Produkt sind der kompakte Aufbau, der den Einsatz auch bei engen Platzverhältnissen erlaubt, und die Geländegängigkeit. AUSA vertreibt ausschließlich Eigenentwicklungen, etwa 10 % der Mitarbeiter sind in der Entwicklung beschäftigt. Mindestens 3 % des Umsatzes investiert das Unternehmen jährlich in die Produktentwicklung.

Das Unternehmen hat bereits mehrere Innovationspreise erhalten und wurde bisher fünf Mal vom Institut „Great Place to Work®“ als einer der besten Arbeitgeber Spaniens ausgezeichnet. Zuletzt bekam es 2015 den European Business Award verliehen.

AUSA hat Niederlassungen in Brasilien, Frankreich, Mexiko und den USA sowie Vertretungen in China, Deutschland, Großbritannien und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Das Händlernetz umfasst mehr als 500 Händler in über 80 Ländern auf fünf Kontinenten.

AUSA Unternehmensgeschichte

Die Automóviles Utilitarios SA, abgekürzt AUSA, wurde am 4. Mai 1956 von den drei Freunden Maurici Perramón, Guillem Tachó und Josep Vila gegründet. Zweck den Unternehmens ist die Herstellung von Kleinstautomobilen, die unter dem Markennamen PTV – den Anfangsbuchstaben der Nachnamen der Firmengründer – vertrieben werden.

1961 stellt AUSA den ersten Muldenkipper vor, ein Jahr später wird die Produktion des Kleinstwagens PTV nach etwa 1200 Fahrzeugen eingestellt. Fortan konzentriert sich AUSA auf die Herstellung von Nutzfahrzeugen für die Industrie.

1969 expandiert AUSA erstmals international mit einer Niederlassung in Frankreich, weitere Standorte im Ausland folgen sukzessive in den nächsten Jahrzehnten.

1971 wird der erste Gabelstapler hergestellt. Bereits kurz darauf, im Jahr 1973, ist die Kapazitätsgrenze des Werks erreicht und AUSA verlegt die Produktion in neue Anlagen auf dem heutigen Werksgelände.

1982 wird die Produktpalette um Mehrzweck-Servicefahrzeuge erweitert, im Jahr 2000 kommen die neu entwickelten Geländestapler hinzu. Mit dem Verkaufsstart der ersten Saug-Kehrmaschine umfasst das Programm ab 2011 schließlich alle heutigen Produktlinien.

AUSA Gabelstapler und Produkte

Das Portfolio an Gabelstaplern umfasst fünf Baureihen mit insgesamt 16 Modellen und einer Tragkraft zwischen 1,3 und 5 Tonnen:

AUSA Produktpalette © AUSA
AUSA Produktpalette © AUSA
  • leichte, einfache Geländestapler mit 1,3 Tonnen Tragkraft
  • kompakte Gelände- bzw. Semi-Industriestapler mit 1,5 Tonnen Tragkraft
  • Gelände- und Semi-Industriestapler mit 2 und 2,5 Tonnen Tragkraft
  • Gelände- und Semi-Industriestapler mit 3 und 3,5 Tonnen Tragkraft
  • Gelände- und Semi-Industriestapler mit 5 Tonnen Tragkraft
AUSA Geländestapler © AUSA
AUSA Geländestapler © AUSA

Weitere Produktlinien sind:

  • Geländeteleskopstapler
  • Muldenkipper
  • Betonmischer
  • Straßenreinigungsfahrzeuge
  • Mehrzweck-Servicefahrzeuge

Kontaktdaten AUSA

AUSA Konzernfirmensitz © AUSA
AUSA Konzernfirmensitz in Spanien © AUSA

Kontaktdaten AUSA Deutschland
AUSA Deutschland-Vertretung
Heinrich – Welken Straße 5
59069 Hamm

Tel.: +49 (0) 2384 9889 905
Fax: +49 (0) 2385 94928499
E-Mail: info@ausa.de
Website: www.ausa.de

Kontaktdaten Zentrale
Carretera de Vic, 2
08243 Manresa
Spanien
Tel.: +34 938 747 311
Fax: +34 938 741 255
E-Mail: ausa@ausa.com
Website: www.ausa.com

bis zu 30% sparen

Angebote für Gabelstapler
und Hubwagen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: