Jungheinrich

Teilen:

Gabelstapler Hersteller Jungheinrich im Porträt

Jungheinrich Logo
Jungheinrich Logo
Die Jungheinrich AG im Hamburger Stadtteil Wandsbek ist ein weltweit agierender Hersteller von Ausrüstung für die Intralogistik. In den Bereichen Flurförderzeuge, Lager- und Materialflusstechnik gehört sie zu den drei größten Unternehmen der Welt. Eine ihrer Produktlinien hat fast einen Gattungsbegriff geprägt: Die Bezeichung „Ameise“ – ein eingetragenes Warenzeichen von Jungheinrich – wird nicht selten synonym für Elektro- und Handhubwagen generell verwendet.

Die Jungheinrich-Aktie wird im SDAX geführt. Die Stammaktien werden jedoch von der Familie des Firmengründers kontrolliert, so dass die Aktiengesellschaft trotz Börsennotierung ein unabhängiges Familienunternehmen geblieben ist. Jungheinrich beschäftigt weltweit 18.000 Mitarbeiter und erzielte 2018 einen Konzernumsatz von 3,8 Mrd. €.

Der Konzern mit Stammsitz in Hamburg ist weltweit in 40 Ländern mit eigenen Direktvertriebsgesellschaften und in rund 80 weiteren Ländern durch Partnerunternehmen vertreten. Über 900 Verkäufer und 4.000 Kundendiensttechniker kümmern sich vor Ort um die Kunden. In Deutschland und Österreich können viele Produkte im Jungheinrich-Profishop online bestellt werden.

Jungheinrich besitzt fünf Produktionsstätten in Deutschland und ein Werk in Qingpu in China.

Jungheinrich Unternehmensgeschichte

Die Jungheinrich AG ist aus dem 1908 von Hermann Jungheinrich gegründeten Im- und Exporthaus H. Jungheinrich & Co. hervorgegangen. Dessen Sohn Dr. Friedrich Jungheinrich beginnt 1948 mit der Produktion von Sackkarren und Hubwagen und meldet am 22. Oktober „Ameise“ als Markennamen an.

Jungheinrich Historie
Jungheinrich Historie © Jungheinrich

Am 7. August 1953 gründet Dr. Friedrich Jungheinrich die Firma neu unter dem Namen „H. Jungheinrich & Co. Maschinenfabrik“ in einer kleinen Werkstatt im hamburger Stadtteil Barmbek und stellt dort den ersten Elektro-Vierradstapler „Ameise 55“ her. 1954 kommen Hubwagen und Schlepper mit Fahrerstand hinzu. 1956 beginnt die eigene Motorenentwicklung und – fertigung und der erste Schubmaststapler erscheint. Ebenfalls bereits 1956 wird die erste Filiale im Ausland eröffnet, der im Laufe der Jahre kontinuierlich weitere folgen.

Jungheinrich Historie - Die ersten Mitarbeiter
Jungheinrich Historie – Die ersten Mitarbeiter, Aufnahme aus dem Jahr 1953 © Jungheinrich

1958 wird die Unternehmenszentrale in das neue Werk in Hamburg-Wandsbek verlegt und der erste Gabelstapler mit Dieselmotor kommt auf den Markt. 1966 beginnt der erste Bauabschnitt für ein weiteres Werk in Norderstedt, wohin die Produktion bis 1984 schrittweise verlagert wird.

1968 wird der Hochregal- und Schmalgangstapler„ETX“ vorgestellt. Ab 1972 tragen spezielle Kommissionierer der wachsenden Bedeutung der Kommissionierung im Lagerbetrieb Rechnung. 1974 steigt Jungheinrich in das Geschäft mit Miet- und Gebrauchtgeräten ein.

Im Jahr 1982 erfolgt mit einem automatischen Regalstapler der Einstieg in den Bereich der fahrerlosen Transportsysteme, mit denen in der eigenen Montage schon seit 1976 Erfahrungen gesammelt werden, und der erste allradgetriebene Elektro-Dreirad-Stapler der Welt wird vorgestellt.

1990 wird das Unternehmen in eine AG umgewandelt. 1994 übernimmt Jungheinrich die britische Boss-Gruppe und den bayrischen Hersteller Steinbock. Die Marken MIC, Steinbock und Boss werden 2002 aufgegeben und künftig alle Geräte unter dem Markennamen Jungheinrich vertrieben.

Jungheinrich Gabelstapler und Produkte

Das Produktprogramm umfasst neben Flurförderzeugen auch ein breites Spektrum weiterer Produkte und Dienstleistungen für die Intralogistik:

Jungheinrich Produktpalette
Jungheinrich Ausschnitt aus der Produktpalette © Jungheinrich
  • Handhubwagen und -gabelstapler mit 2,2 bis 3 Tonnen Tragkraft
  • Elektro-Niederhubwagen als Mitgänger- oder Mitfahrergeräte mit 1,2 bis 3,5 Tonnen Tragkraft
  • Elektro-Hochhubwagen als Mitgänger- oder Mitfahrergeräte mit 1 bis 2 Tonnen Tragkraft
  • drei- und vierrädrige Elektrogabelstapler mit 1 bis 5 Tonnen Tragkraft
  • diesel- und treibgasbetriebene Gabelstapler mit 1,6 bis 9 Tonnen Tragkraft
  • Elektro-Schubmaststapler mit 1 bis 2,5 Tonnen Tragkraft
  • Kommissionierer mit 1 bis 2,5 Tonnen Tragkraft
  • Hochregalstapler mit 1 bis 1,5 Tonnen Tragkraft
  • Gebrauchtstapler
  • Mietstapler
Jungheinrich Schubmaststapler
Jungheinrich Schubmaststapler © Jungheinrich

Weitere Produkte sind:

  • Schlepper
  • Anhänger
  • Shuttle- / Pallet-Carrier
  • Batterien und Zubehör
  • Spezialfahrzeuge für bestimmte Branchen
  • Automatische Förderzeuge
  • Regale und Lagereinrichtung sowie Gesamtlösungen für Logistiksysteme

Jungheinrich Schlepper
Jungheinrich Schlepper © Jungheinrich


Jungheinrich fahrerlosen Transportsysteme
Jungheinrich fahrerlosen Transportsysteme © Jungheinrich

Jungheinrich Kontaktdaten

Jungheinrich Konzernzentrale
Jungheinrich Konzernzentrale © Jungheinrich

Jungheinrich Vertrieb Deutschland AG & Co. KG
Friedrich-Ebert-Damm 129
22047 Hamburg

Telefon +49 40 6948-0
Telefax +49 40 6948-1777

Email: info@jungheinrich.de
Website: www.jungheinrich.de

bis zu 30% sparen

Angebote für Gabelstapler
und Hubwagen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: