Ratenkauf

Teilen:

Ratenkauf bzw. Kreditfinazierung eines Staplers

In vielen Fällen kann der Käufer einen klassischen Ratenzahlungsvertrag in Form eines Annuitätendarlehens eingehen. Meist wird eine Zinsbindungsfrist über die gesamte Laufzeit vereinbart. Dabei bleibt die Höhe der zu zahlenden Rate über die gesamte Laufzeit gleich. Die Annuitätenrate beinhaltet einen Zins- und einen Tilgungsanteil. Mit jeder Rate wird ein Teil der Restschuld getilgt. So verringert sich der Zinsanteil mit jeder Zahlung zugunsten des Tilgungsanteils. Am Ende der Laufzeit ist das Darlehen vollständig getilgt. Der Nutzen für den Käufer liegt in der Kalkulierbarkeit der gleich bleibenden Rate.

Kredit © Butch, fotolia.com
Kreditfinazierung eines Staplers © Butch, fotolia.com

Es geht auch ohne die Hausbank. Stapler Hersteller haben mit Banken – nicht selten Direktbanken oder eigens für diesen Zweck ins Leben gerufene Banken – Systeme aufgebaut, die eine Finanzierung über ein Darlehen einerseits aus Käufersicht attraktiv machen. Andererseits profitiert auch der Hersteller davon, indem er den Absatz seiner Produkte steigern kann. Natürlich geht auch die Bank dabei nicht leer aus.

Sowohl beim Sofortkauf als auch beim Ratenkauf wird der Stapler in der Bilanz des Käufers aktiviert und kann linear abgeschrieben werden – meist innerhalb von acht Jahren. Die Vorsteuer auf den gesamten Kaufpreis ist sofort abzugsfähig. Die Aktivierung in der Bilanz ist auch eine Grundvoraussetzung, um etwa öffentliche Fördergelder in Anspruch zu nehmen.

Stapler
Ratenkauf bei Staplern ist sehr beliebt © Acnalesy, fotolia.com

Mittlerweile haben sich viele weitere Finanzierungsformen entwickelt, die maßgeschneiderte Eigenschaften für unterschiedliche Situationen aufweisen und sich auch aus steuerlicher Sicht vorteilhaft gestalten lassen.

Tipp: Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice: Preise von gebrauchten oder neuen Staplern und Hubwagen vergleichen und bis zu 30 Prozent sparen

Zusammenfassung wichtiger Punkte beim Ratenkauf bzw. Kreditkauf

  • Beim Kauf eines Staplers können Sie eventuell Fördermittel beantragen.
  • Die Maschine wird in Ihrer Bilanz aktiviert und kann linear abgeschrieben werden.
  • Die Vorsteuer auf den gesamten Kaufpreis ist sofort abzugsfähig.
  • Mit unterschiedlichen Laufzeiten können Sie die Ratenhöhe steuern. Gleichzeitig ergibt sich ein unterschiedlicher Zinssatz.
  • Sie können eine Anzahlung und eine Schlussrate vereinbaren. Auch das hat Einfluss auf die Ratenhöhe.
  • Mit Zahlung der letzten Rate erfolgt der Eigentumsübergang.

Ein Ratenkauf kann vorteilhaft sein, wenn Sie:

  • Eigentum am Stapler erwerben wollen,
  • Fördermittel in Anspruch nehmen können,
  • eine günstige Finanzierungsform wünschen,
  • lange von der Investition profitieren möchten.

Tipp: Die Ausgestaltung eines Ratenkaufvertrags für Gabelstapler kann sehr variabel sein. So können Sie die monatliche Belastung exakt steuern und auf einer soliden Basis kalkulieren. Sprechen Sie mit dem Verkäufer auch über Wartung und Instandsetzung. Mit maßgeschneiderten Vereinbarungen können Sie die Verfügbarkeit der Maschine beträchtlich erhöhen. Der Umfang der Serviceleistungen kann bis hin zu einem regelmäßigen Reifen – oder Batteriewechsel führen.

bis zu 30% sparen

Angebote für Gabelstapler
und Hubwagen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: