Schubladenregale

Teilen:

Schubladenregale: Eigenschaften und Einsatzbereiche

Schubladenregale, auch als Ausrollregale, Auszugregale oder Roll-aus-Regale bezeichnet, sind Regalsysteme mit horizontalen oder vertikalen Schubladen, in denen das Lagergut geschützt und kompakt gelagert werden kann. Sie eignen sich besonders für die Lagerung von sperrigen, flachen Gütern (z. B. Bleche), Langgut (Stangen, Rohre etc.) sowie sperrige, schwere Güter, etwa Werkzeuge.

Schubladenregal © LBL GmbH
Schubladenregal © LBL GmbH

Schubladenregale – Aufbau

Ein Schubladenregal kann individuell konfiguriert werden und besteht im Grundaufbau immer aus dem eigentlichen Regalsystem – in der Regel einem Wabenregal – sowie ausfahrbaren Schubladen. Die Größe von Regal und Schubladen sowie deren Anzahl kann individuell an die jeweiligen Anforderungen im Lager oder Produktionsbetrieb angepasst werden, da Schubladenregale in der Regel kundenspezifisch geplant und gefertigt werden.

Schubladenregale bieten zahlreiche Vorteile gegenüber z. B. Kragarmregalen, die ebenfalls für die Lagerung von Langgut geeignet sind. So ist das Lagergut in den Schubkästen vor Staub und anderen Umwelteinflüssen geschützt und kann erheblich kompakter gelagert werden, weil der verfügbare Stauraum voll ausgenutzt wird. Das sorgt für Übersichtlichkeit und Ordnung im Lager und stellt gleichzeitig sicher, dass jedes Lagerfach direkt angesteuert werden kann. Artikel mit einem hohen Diebstahlrisiko können in einem Roll-aus-Regal in abschließbaren Fächern aufbewahrt werden. Zudem ist durch die Lagerung in Schubladen ein direkter Zugriff auf den Inhalt des Lagerfaches nicht möglich.

Je nach Bauform bieten Schubladenregale eine Belastbarkeit von mehreren Tonnen pro Regalfeld. Die Tragfähigkeit der einzelnen Schubladen liegt im Regelfall zwischen 200 und 400 kg, auch bei Varianten mit Vollauszug.

Tipp: Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice: Preise von gebrauchten oder neuen Staplern und Hubwagen vergleichen und bis zu 30 Prozent sparen

Schubladenregale – Bedienung

Die kompakten Regalsysteme lassen sich einfach bestücken, und Lagergüter sind einfach zu entnehmen. Die Schubladen können – je nach Größe und Gewicht – von Hand, mit einem (Decken‑)Kran oder per Stapler herausgezogen und eingefahren werden. Eine Arretierung sorgt dafür, dass die die Lade auch bei Vollauszug sicher im Regalsystem verankert bleibt und nicht komplett herausgezogen werden kann. Ebenso können Kleinmengen problemlos bei geringem Auszug oder bei geschlossener Schublade entnommen werden. Für die Bestückung wird die Schublade herausgezogen und kann dann entweder manuell oder mit Magnetgreifern bestückt werden. Materialbündel lassen sich auch mit einem Kran in die Schublade legen.

Einige Modelle bieten darüber hinaus die Option, die Schubladen in beide Richtungen auszuziehen, so dass sich hierdurch eine zusätzliche Flexibilität bei der Bestückung und Entnahme ergibt. Auf diese Weise kann auch die Lagerung nach FiFo (First-in, First-out) realisiert werden. Beidseitig nutzbare Roll-aus-Regale reduzieren die Transportwege und die Ein- und Auslagerzeit und sorgen so für eine höhere Produktivität im Lager. Auch der Platzbedarf ist bei diesen Varianten noch geringer als bei nur einseitig ausfahrenden Schubladenregalen.

Zudem besteht die Möglichkeit, die Schubladen selber mit Aussparungen oder Trennern zu versehen, so dass in einer Schublade nicht nur ein Artikel, sondern verschiedene gelagert werden können. Hierdurch lässt sich die Raumnutzung nochmals erhöhen, da Kleinmengen in einem Lagerfach zusammen gelagert werden können.

Bei der Höhe sind Schubladenregale ebenfalls sehr flexibel: In Produktionsbereichen, Werkstätten oder am Point of Sale stellen Regalsysteme mit einer Höhe von 1 bis 2 Metern sicher, dass der Zugriff auf die Artikel manuell erfolgen kann. In Hochregallagern können auch Regalhöhen von 8 Metern oder mehr realisiert werden. Soll bei diesen ebenfalls ein manueller Zugriff möglich sein, können zusätzlich schwenk- und verschiebbare Sicherheitstreppen installiert werden, die den einfachen und sicheren Zugriff auf die oberen Böden und Schubladen ermöglichen.

Schubladenregal © LBL GmbH
Schubladenregal © LBL GmbH

Sie suchen passende Lagerregale?

Wir können Ihnen das bundesweit tätige Unternehmen LBL GmbH empfehlen. LBL ist spezialisiert auf Lager und Betriebseinrichtungen. Wenden Sie sich direkt an die Geschäftsführerin Annelie Litynski unter Tel. 0731 - 970 480 mit dem Stichwort staplerberater.de

Schubladenregale in der Praxis

Generell handelt es sich bei Schubladenregalen um kundenindividuelle Anfertigungen, die aus einer Vielzahl von Modulen nach Bedarf zusammengestellt werden. Stangen, Profile, Bleche oder andere Lang- und Großgüter lassen sich darin platzsparend und übersichtlich aufbewahren und einfach entnehmen. Offene Schubladen ermöglichen einen direkten Zugriff auf das Lagergut. Bei empfindlichen oder hochwertigen Gütern können die Schubladen mit Rollläden, Flügeltüren oder Schiebetüren ausgestattet werden, die bei Bedarf mit Sichtfenstern versehen sind, um auch bei geschlossener Schublade den Inhalt von außen gut zu erkennen.

Ihre Vorzüge spielen Roll-aus-Regale vor allem dort aus, wo es um eine möglichst kompakte, platzsparende Lagerung von sperrigen und/oder langen Gütern ankommt. Da die einzelnen Elemente wie Schubladen, Auszüge und Böden beliebig miteinander kombiniert werden können, lässt sich ein Schubladenregal optimal an die jeweiligen Anforderungen im Unternehmen anpassen.

bis zu 30% sparen

Angebote für Gabelstapler
und Hubwagen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: