Winterdienstgeräte

Teilen:

Gabelstapler Anbaugeräte: Winterdienstgeräte

Ob auf Zufahrten, Werksstraßen, Wegen, Parkplätzen, Lagerplätzen, oder in Produktions- und Lagerhallen – Sauberkeit gehört bei einem gut geführten Betrieb einfach dazu. Großflächiges Kehren von Hand macht wenig Sinn. Die Anschaffung einer leistungsfähigen Spezialmaschine ist teuer und gerade für kleine Betriebe unwirtschaftlich. Und im Winter wollen die Freiflächen auch von Schnee und Eis befreit werden. Nur so sich können Mitarbeiter und Besucher sicher auf dem Werksgelände bewegen und der Warenverkehr ungehindert fließen. Die Lösung liegt hier in einem bereits vorhandenen Gabelstapler in Kombination mit einem passenden Anbaugerät. Am besten geeignet für den Außenbetrieb sind Stapler mit Verbrennungsmotor und grobstolligen Reifen.

Kehrbesen

Schnell mal eben kehren – das geht mit einem Kehrbesen vor dem Stapler. Das Gerät wird in wenigen Sekunden mit den Gabelzinken über die Einfahrtaschen am Gerät aufgenommen und gegen Abrutschen gesichert, Schon kann es losgehen mit der Beseitigung von Schmutz und Staub, Sand, Holz- oder Metallspänen, Dünger oder Salz. Kehrbesen sind die günstigste Variante.

Anbaugerät Kehrbesen Gabelstapler
Kehrbesen Anbaugerät © BAUER GmbH

Das gesamte Gerät ist nach rechts und links verstellbar und wird mit Knebelschrauben auf der Gabel gesichert. Einzeln austauschbare Bürstenelemente beispielsweise aus Polypropylen ermöglichen einen langjährigen Betrieb durch Wechsel der Verschleißteile. Bei kleineren Schneemengen ist ein Kehrbesen auch für den Winterdienst geeignet. Wie bei allen Anbaugeräten für den Winterdienst sollte in jedem Fall die Arbeitsbreite größer sein als die Fahrzeugbreite, damit de Stapler auf bereits geräumtem Untergrund fährt.

Tipp: Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice: Preise von gebrauchten oder neuen Staplern vergleichen und bis zu 30 Prozent sparen

Kehrmaschinen

Für größere Flächen eignet sich eine Kehrmaschine mit rotierender Bürste. Je nachdem, ob nur gekehrt oder das Kehrgut auch aufgenommen werden soll, gibt es zwei Varianten. In der einfachen Form übernimmt eine freikehrende rotierende Bürste die Kehrarbeit. Sie schleudert das Kehrgut nach vorne. Dies ist vor allem im Winter bei der Schneeräumung sinnvoll. Aufwändigere Geräte schleudern das Kehrgut mit der Bürste nach hinten, wo es in einen Sammerbehälter fällt.

Die Geräte stützen sich dabei auf verstellbare Stützräder. Eine Gabelzinkenaufnahme mit Parallelogramm und Höhenanzeige sowie Kuppeldreieck mit Pendeladapter können je nach Modell die Ausstattung abrunden. Als Zusatz kann eine rotierende Seitenbürste verwendet werden, die das Kehrgut vor die eigentliche Bürste transportiert. Der Antrieb erfolgt über die Staplerhydraulik, was eine entsprechend leistungsfähige Ausführung der Hydraulikpumpe voraussetzt.

Schneeschilde

Liegt der Schnee so hoch, dass eine rotierende Bürste das Räumen kaum noch übernehmen kann, oder ist der Schnee festgefahren, wird ein Schneeschild erforderlich. Auch diese Geräte werden über die Gabelzinken aufgenommen und mit Knebelschrauben gesichert. Es gibt die Anbaugeräte einmal als Schneeschieber und als Schneepflug. Die Breiten der Geräte bewegen sich zwischen 1.200 mm und etwa 2.000 mm. Schildhöhen variieren um die 600 mm.

ADas Eigengewicht beträgt je nach Größe rund 200 bis 350 kg. Eine verschleißfeste Gummileiste hält durch ihre Elastizität den direkten Kontakt zum Boden und schont den Untergrund. Der Schild kann rechts und links mehrfach verstellt werden. Die Umstellung erfolgt mechanisch. Bei großen Modellen ist auch eine hydraulische Betätigung möglich.

Während Schneeschieber ohne automatischen Niveauausgleich am Stapler befestigt sind, verfügen Schneepflüge über eine Spezialfederung und eine Höhenverstellung, die sich automatisch anpasst. Schneepflüge können mit einer Schürfleiste aus Stahl oder Kunststoff ausgerüstet sein.
Schneefräsen werden für Stapler nicht angeboten. Sie sind eher Anbaugeräte für Radlader oder Ackerschlepper, die über eine Zapfwelle verfügen.

Schneeschild Anbaugerät
Schneeschild Anbaugerät © BAUER GmbH

Streugeräte und Streuwagen

Mit einem zusätzlichen Streuer am Heck kann der Stapler räumen und gleichzeitig Streusalz, Splitt oder Granulat ausbringen, um Vereisungen zu beseitigen. In der Regel sind die Anbaugeräte als Anhänger ausgeführt. Die Rotation des Streuers kann über die Räder des Streuwagens erfolgen oder über die Hydraulik des Staplers.

Schneeschieber und Streuer Anbaugerät Gabelstapler
Schneeschieber und Streuer Anbaugerät © BAUER GmbH

Schneeketten für Gabelstapler

Und wenn es einmal ganz glatt wird, schaffen Schneeketten für Gabelstapler den nötigen Grip auch auf vereistem Boden oder festgefahrenem Schnee.

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Daten werden nicht weitergegeben. Datenschutzerklärung
bis zu 30% sparen

Angebote für Gabelstapler
und Hubwagen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Artikel teilen: