Staplerberater aktuell – Januar 2018

Weitersagen:
Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden
Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach

Staplerberater aktuell – News, Trends und Berichte aus der Welt der Stapler und Flurförderzeuge

Ein bewegtes Jahr 2017 liegt hinter uns, und das neue Jahr ist noch ganz frisch. Die Redaktion von Staplerberater.de hat sich auch für 2018 vorgenommen, Sie monatlich mit frischen News, Terminen und interessanten Videos aus der Welt der Stapler und Flurförderzeuge zu versorgen – und für den ersten Newsletter im neuen Jahr schon wieder eine Menge an Informationen für Sie zusammengestellt.

So haben wir in diesem Monat zwei technische Innovationen, die in Zukunft möglicherweise eine wichtige Rolle spielen werden: Bosch Rexroth hat ein innovatives Bremssystem für Stapler entwickelt und Linde Material Handling ein verbessertes Zinkenverstellgerät, das dem Fahrer ein größeres Sichtfeld bietet. Dazu informieren wir Sie über ein neues Forschungsprojekt, das sich mit der Logistik von Start-ups beschäftigt.

In unserer beliebten Rubrik „Unterhaltsames und Kurzweiliges aus der Welt der Stapler“ stellen wir Ihnen diesmal ebenfalls eine Innovation für Stapler vor: die Mecanum-Räder, die ein türkischer Hersteller an seinen Geräten verbaut. Und dazu einen kleinen, unterhaltsamen Stop-Motion-Film, der nochmals verdeutlicht, wie wichtig die tägliche Einsatzprüfung ist.

Wenn Sie eine Info oder einen Termin vermissen, den Sie gerne mit unserem wachsenden Kreis an Abonnenten teilen möchten, dann schreiben Sie uns einfach eine E-Mail. Wir freuen uns ebenso über Lob wie über Kritik am Newsletter.

In diesem Monat neu auf Staplerberater.de

In einem großen Artikel setzt sich die Redaktion mit dem wichtigen Thema „Sicherer Umgang mit Handhubwagen“ auseinander, denn gerade der Umgang mit schweren Lasten kann ein Risiko für den Bediener darstellen.

Hubwagen im Einsatz © industrieblick, fotolia.com

Und falls Sie erwägen, in diesem Jahr einen neuen Stapler zu erwerben, sollten Sie den neuen Artikel nicht versäumen, der Ihnen 7 gute Gründe vorstellt, warum es sich lohnt, dafür einen niedergelassenen Händler zu nutzen.

Gabelstapler Kauf
Augen auf beim Staplerkauf © lokomotiv07, fotolia.com

Interessante Termine

Forum Automobillogistik 2018

31. Januar 2018 – 01. Februar 2018, Kongresshaus Kap Europa, Osloer Straße 5, 60372 Frankfurt am Main, Tel: +49 421 173 84 32, Webseite Forum Automobillogistik 2018

Das Forum Automobillogistik wird jährlich vom Verband der Automobilindustrie e. V. (VDA) und der Bundesvereinigung Logistik e. V. (BVL) veranstaltet. Es wendet sich an Logistiker und Supply Chain Manager aus der Automobilindustrie und deren Zulieferern sowie an Automobilexperten aus Logistik- und IT-Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen. Wie in den Vorjahren werden wieder mehr als 500 Teilnehmer und über 60 Aussteller erwartet, darunter als Premiumpartner in 2018 die Jungheinrich AG. Neben der Fachausstellung und zahlreichen Keynotes ist die Preisverleihung des VDA Logistik-Awards im Rahmen der Abendveranstaltung am 31. Januar ein Highlight der Veranstaltung.

Die Eintrittskarten für beide Tage und alle Veranstaltungen sind für Mitglieder von BVL oder VDA zum vergünstigten Preis von 945 Euro erhältlich; Nicht-Mitglieder zahlen 1.145 Euro pro Person.

26. FRUIT LOGISTICA 2018

07. Februar 2018 – 09. Februar 2018, Berlin ExpoCenter City, Messedamm 22, 14055 Berlin, Tel: +49 30-3038-2044, Webseite FRUIT LOGISTICA 2018

Die FRUIT LOGISTIKA ist seit 1993 eine führende internationale Fachmesse für Fresh Produce-Geschäftsbereiche und Marktteilnehmer. Mit über 3.000 Ausstellern und mehr als 76.000 Besuchern ist sie eine der bedeutendsten Messen für frisches Obst und Gemüse und die dafür erforderliche Logistik. Neben neuen Züchtungen werden auch innovative Lösungen für Transport und Logistiksysteme sowie Warenumschlag und Lagerung vorgestellt. Mehr als 200 Aussteller aus den Bereichen Transport, Umschlag und Lagerung stellen ihre Lösungen vor, über 700 Aussteller kommen aus dem Bereich Logistik.

Das Tagesticket kostet im günstigeren Online-Verkauf 31 Euro (50 Euro an der Tageskasse). Für einen Dauerausweis werden 58 Euro online oder 90 Euro an der Tageskasse fällig.

News aus der Staplerbranche

Linde Material Handling sorgt mit neuem Zinkenverstellgerät „View“ für mehr Durchblick

Das neue Zinkenverstellgerät „View“ von Linde Material Handling sorgt beim Ein- und Auslagern von Gütern für eine bessere Sicht auf die Gabelzinken und somit für mehr Sicherheit beim Warenumschlag. Ziel der Ingenieure war es, das Sichtfeld des Fahrers zu vergrößern, um Unfälle zu verhindern. Bisherige Zinkenverstellgeräte schränken jedoch das Sichtfeld zum Teil erheblich ein, so dass der Fahrer vielfach nur wenig von den Gabelzinken sehen konnte. Bei „View“ wurden daher zahlreiche kleinere Maßnahmen realisiert, die in der Summe mehrere kleine Sichtfenster bieten und so dem Fahrer mehr Überblick verschaffen.

Sichtoptimiertes Gabelzinkenverstellgeraet  © Linde Material Handling
Sichtoptimiertes Gabelzinkenverstellgeraet © Linde Material Handling

So wurden die Verstellzylinder für die Gabelzinken mittig angeordnet, wodurch der Fahrer Zinken und Last deutlich besser überblicken kann. Die Seitenschubzylinder wurden leicht erhöht positioniert, und der Einsatz von Rohren anstelle von Schläuchen sorgt ebenfalls für ein größeres Sichtfenster und zudem für einen wirkungsvollen Schutz vor Anfahrschäden. Speziell bei Hubhöhen zwischen 700 und 1.400 mm bietet „View“ mehr Übersicht als vergleichbare Zinkenverstellgeräte, denn gerade in diesem Bereich werden häufig Gitterboxen gestapelt oder Paletten vom LKW gezogen.

Weitere Informationen: Pressemeldung Linde Material Handling

Hochleistungsbremsen nun auch für Stapler erhältlich

Die von Bosch Rexroth ursprünglich für andere Fahrzeugtypen entwickelten Hochleistungsbremsen (HLB) sind mittlerweile auch für hydrostatisch angetriebene Stapler erhältlich. HLB verkürzen den Bremsweg und sorgen für eine jederzeit optimale Fahrstabilität. Zudem kann das HLB bei Gabelstaplern als Betriebsfunktion für Vor- und Rückwärtsfahrten eingesetzt werden. Es erfordert keine zusätzlichen Komponenten, setzt jedoch zwingend einen hydrostatischen Fahrantrieb voraus.

Stapler mit Hochleistungsbremsen © Bosch Rexroth
Stapler mit Hochleistungsbremsen © Bosch Rexroth

Beim Hochleistungsbremsen nutzt ein Algorithmus die Durchschwenkbarkeit von Rexroth Hydromotoren gezielt aus und baut so den Großteil der Bremsenergie vollständig über die Hochdruckventile der Axialkolbenverstellpumpe A4VG ab. Die Druckabscheidung erfolgt elektronisch, daher müssen für diese Lösung keine Zusatzkomponenten wie eine Betriebsbremse oder ein Retarder verbaut werden. Die Bremswirkung ist beim Vor- und Rückwärtsfahren gleich stark, daher kann HLB bei Gabelstaplern nicht nur als Notbremse, sondern als Betriebsfunktion abgebildet werden.

Weitere Informationen: Pressemeldung Bosch Rexroth

StartupLog – Logistik für technologieorientierte Start-ups

Adaptive Logistikkonzepte für Start-ups zu entwickeln, deren Schwerpunkt im Technologiesektor liegt, ist das erklärte Ziel des IGF-Forschungsprojektes „StartupLog“ des Lehrstuhls für Fördertechnik Materialfluss Logistik (fml) der Technischen Universität München. Das Konzept soll Start-ups dabei unterstützen, eine effiziente, wirtschaftliche und mitwachsende Logistikstruktur zu entwickeln. Bei der Entwicklung des Konzeptes stehen dem Lehrstuhl fml verschiedene Startups (Orcan Energy AG, Magazino GmbH, Vemcon GmbH, Creabis GmbH, ParkHere GmbH, blik GmbH), Beratungen (Fraunhofer Venture, UnternehmerTUM) und ein IT-Unternehmen (Comsol Unternehmenslösungen AG) beratend zur Seite.

StartupLog
StartupLog © Lehrstuhl für Fördertechnik Materialfl uss Logistik, TU München

Gerade technologieorientierte Gründer würden sich bisher häufig nur auf Produktentwicklung und Finanzierung fokussieren, während logistische Fragestellungen vernachlässigt werden. Das führe oft zu kostenintensiven und zeitaufwendigen Sonderlösungen, die zudem in Phasen des Wachstums nicht beliebig skalierbar sind. Daher will der Lehrstuhl fml ein flexibles Konzept entwickeln, das eine frühzeitige Berücksichtigung von strategischen und operativen Aspekten der Logistik ermöglicht. Anhand eines allgemeingültigen Entwicklungsphasenmodells sollen Startups die aktuell wichtigsten Aufgabenfelder der Logistik identifizieren können. Mit Hilfe von startup-spezifischen Lösungsansätzen, die in einem Leitfaden zusammengefasst und in einer Web-App abgebildet werden, können die identifizierten Aufgabenfelder bewältigt werden.

Weitere Informationen: StartupLog Projektblatt

Unterhaltsames und Kurzweiliges aus der Welt der Stapler

Ein Arbeitsunfall im Lego-Land

Jeder Staplerfahrer weiß um die Wichtigkeit der täglichen Einsatzprüfung. Vor Arbeitsbeginn müssen alle wesentlichen Funktionen des Gerätes überprüft und Fehler oder Unregelmäßigkeiten sofort gemeldet werden. Die Protagonisten in dem folgenden Stop-Motion-Kurzfilm haben diese elementaren Regeln klar missachtet – mit weitreichenden Folgen. Gut, dass es keine echten Menschen, sondern nur animierte Lego-Figuren sind.

Stapler mit Mecanum-Rädern

Das Mecanum-Rad wurde bereits im Jahr 1972 von Bengt Ilon, einem Ingenieur der schwedischen Mecanum AB, erfunden und zunächst für militärische Zwecke genutzt. Es ermöglicht omnidirektionale Fahrmanöver, ohne dass es eine mechanische Lenkung erfordert. Alle vier Räder stehen also dauerhaft parallel zueinander, dennoch ermöglichen diese Räder das Fahren in alle Richtungen. Am besten sehen Sie sich das Video an, um diese beeindruckende Technik an einem Stapler (von einem türkischen Hersteller) im Einsatz zu sehen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach

Artikel teilen: