Staplerberater aktuell – Juli 2016

Teilen:

Staplerberater aktuell – News, Trends und Berichte aus der Welt der Stapler und Flurförderzeuge

Die Fußball-Europameisterschaft ist im vollen Gange, und die Briten haben sich für den Brexit entschieden – auch im Fußball. Dennoch gibt es auch nach dem Referendum gute Gründe für einen Besuch auf der Insel, wie Sie in unseren Terminen nachlesen können.

In diesem Monat haben wir wieder einen Ausschnitt über aktuelle Nachrichten und Ereignisse aus der Welt der Stapler und Flurförderzeuge zusammengestellt. So berichten wir etwa über innovative Batterietechnologie bei Schwerlaststaplern und ein neues Arbeitsgerät, mit dem Sie sicherer und schneller an Güter in bis zu fünf Meter Lagerhöhe gelangen – zum Beispiel im Archiv oder im Lager.

In unseren Linktipps haben wir diesmal eine Staplersimulation für Windows-Rechner im Angebot: Zur Auswahl stehen eine Vielzahl von original Jungheinrich-Staplern, die im virtuellen 3D-Raum realistisch bedient werden können. Außerdem haben wir ein Video für Sie aus dem Netz gefischt, das nicht nur Freunden und Fans der Ludolfs gefallen dürfte.

Wichtige Termine

EXCHAiNGE – The Supply Chainers‘ Conference

EXCHAINGE Logo © HUSS-VERLAG GmbH
EXCHAINGE Logo © HUSS-VERLAG GmbH
EXCHAiNGE – The Supply Chainers‘ Conference, 06. Oktober 2016 – 07. Oktober 2016, 8:30 h-23:30 h/9:15 h-16 h, House of Logistics & Mobility (HOLM) GmbH, Bessie-Coleman-Straße 7, Gateway Gardens, 60549 Frankfurt am Main, +49 (0) 89 32391-254, www.exchainge.de

Unter dem Motto „Die Supply Chain von morgen gestalten und beherrschen“ findet in Frankfurt/Main bereits zum 4. Mal die internationale Fachkonferenz für Supply Chain- und Operations-Verantwortliche EXCHAiNGE statt. Sie versteht sich als Plattform für Entscheidungsträger in der Supply Chain und soll praxisnahe Lösungen und Antworten liefern. Im Rahmen der Konferenz wird zudem am 6. Oktober der 11. Supply Chain Management Award 2016 für die beste Wertschöpfungskette der produzierenden Industrie verliehen. Der Eintritt zur Preisverleihung ist für alle Teilnehmer in der Teilnahmegebühr enthalten.

Einer der Schwerpunkte der diesjährigen Veranstaltung ist die Digitalisierung und welche Konsequenzen sich daraus für das Management von Supply Chains im Unternehmen ergeben. Andere Themen sind Compliance, Supply Chain Finance sowie das chinesische Projekt „Neue Seidenstraße“, für das unter anderem Javier Contijoch, Direktor von BYD Forklift Europe, als Sprecher gewonnen werden konnte.

Die Anmeldung zur Konferenz ist bis zum 25. September 2016 offen. Die Teilnahmegebühr beträgt 749 Euro zzgl. MwSt. Wer Abonnement der LOGISTIK HEUTE ist, zahlt nur eine verringerte Teilnahmegebühr von 649 Euro zzgl. MwSt.

Tipp: Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice: Preise von gebrauchten oder neuen Staplern vergleichen und bis zu 30 Prozent sparen

IMHX 2016 Birmingham

IMHX Logo © Informa Exhibitions Limited
IMHX Logo © Informa Exhibitions Limited
13. September 2016 bis 16. September 2016; 9:30 h bis17 h. Freitag 9:30 h bis 15:00 h, National Exhibition Centre, Bickenhill, Birmingham, B40 1N, +44 (0) 20 7017 6986, www.imhx.net

Die IMHX im britischen Birmingham ist die größte Intralogistikmesse in UK mit mehr als 450 internationalen Ausstellern. Die Messe versteht sich als Bindeglied zwischen Lieferanten und Entscheidern aus Industrie, Handel und Logistik und bietet zahlreiche Möglichkeiten zum Netzwerken und Knüpfen von neuen Geschäftskontakten. Zusätzlich bietet der Veranstalter an allen Messetagen Fachseminare zu unterschiedlichen Themen an, die für Messebesucher kostenfrei sind.

Erstmals in 2016 werden die Future Skills Zone, das Future Skills Presentation Theatre sowie die Demonstration Zone für die erwarteten mehr als 20.000 internationalen Fachbesucher geöffnet. Hier stellen unter anderem Toyota Material Handling, Linde Material Handling, Crown und Jungheinrich neue Technologien und Entwicklungen vor. Die Anmeldung für die Fachmesse ist ab sofort möglich, auf der Website der IMHX findet sich auch Unterstützung für Besucher aus Drittstaaten, die ein Visum für einen Besuch in Großbritannien benötigen.

10. Logistikdienstleistungs-Kongress St. Gallen

12. September 2016 bis 13, September 2016; 16:00 h-20:00 h/8:45 h-17:15 h, Radison Blu Hotel, Steinentorstrasse 25, 4001 Basel, +41 (0) 71 224 72 80, www.logistik.unisg.ch

2016 feiert der St. Galler Logistikdienstleistungs-Kongress einen runden Geburtstag: Bereits zum 10. Mal veranstaltet die Universität St. Gallen den auch international erfolgreichen Kongress, der heuer unter dem Motto „Smart in die Zukunft – Logistik im Aufbruch“ steht. Einen thematischen Schwerpunkt stellt die Digitalisierung dar, doch auch andere Entwicklungen rund um die Logistik finden hier ihren Raum.

Der 10. St. Galler Logistikdienstleistungs-Kongress wird am 12. September mit einem festlichen Bankett eröffnet. Dabei können sich die Teilnehmer in zwangloser Atmosphäre kennenlernen und austauschen, bevor es am nächsten Tag mit dem eigentlichen Fachkongress losgeht. Hier werden namhafte Experten aus der Schweiz und der europäischen Wirtschaft erwartet, die in zahlreichen Vorträgen neue Trends vorstellen und aktuelle Themen aufgreifen. Die Teilnahmegebühr beträgt 990 CHF. Wer sich bis zum 31. Juli anmeldet, profitiert vom günstigeren Frühbucherrabatt und zahlt nur 900 CHF.

News aus der Staplerbranche

Kalmar stellt neue Lithium-Ionen-Batterietechnik für ihre Staplerbaureihen vor

Der Spezialist für Frachtverladelösungen und Stapler für die Schwerindustrie Kalmar hat für seine elektrischen Gabelstapler mit einer Maximallast von 5 bis 9 Tonnen neue hocheffiziente und emissionsfreie Lithium-Ionen-Batterien vorgestellt. Die bereits in zahlreichen anderen Modellen und Geräten erfolgreich eingesetzte Li-Ionen-Technologie steht damit auch für elektrisch betriebene Schwerlaststapler von Kalmar zur Verfügung. Für Peter Ivarsson, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing von Gabelstaplern bei Kalmar, ist diese Innovation ein logischer Schritt seines Unternehmens: Gabelstapler von Kalmar seien bereits heute durch geringe Ausfall- und Standzeiten sowie eine besonders schnelle und einfache Wartung attraktiv für Unternehmen mit hohen Anforderungen an die Technik. Durch die neue Batterie-Technologie untermauere Kalmar seinen Anspruch, den Kunden bestmögliche und nachhaltige technische Lösungen anzubieten und dabei auch die Umwelt zu schützen.

Schwerlaststapler mit Lithium Ionen Technologie © Cargotec
Schwerlaststapler mit Lithium Ionen Technologie © Cargotec

Li-Ionen-Batterien bieten unter anderem den Vorteil, dass ihre Ladung mit kürzeren Aufladezyklen wiederhergestellt werden kann. Hierdurch wird die Standzeit der Batterie reduziert. Zudem sind Li-Ionen-Batterien bis zu dreimal länger haltbar und reduzieren damit die Kosten für Ersatzbatterien sowie die Umweltbelastung für die Entsorgung. Ein weiterer Vorteil der Technologie ist, dass sie emissionsfrei arbeitet. Damit entfällt die Notwendigkeit, den Ladebereich besonders auszustatten, wie es beispielsweise bei säurehaltigen Batterien erforderlich ist.

Link: www.kalmar.de

Crown Wave – neues Multifunktionswerkzeug erleichtert die Arbeit in der Höhe

Crown hat sein Work Assist Vehicle®, kurz Wave, in einer neuen Generation vorgestellt. die WAV 60-Serie bietet eine Greifhöhe von bis zu fünf Metern und ermöglicht es einer einzelnen Person, sicher und effektiv Arbeiten in der Höhe durchzuführen, für die bisher zwei Mitarbeiter erforderlich waren. Das erhöht gleichzeitig die Produktivität, denn mit einer maximalen Geschwindigkeit von 8 km/h ist die neue Generation besonders schnell unterwegs und erlaubt gleichzeitiges Fahren und Anheben der Plattform. Dabei wird die Fahrgeschwindigkeit mit zunehmender Arbeitshöhe reduziert. Voll ausgefahren bewegt sich der Wave mit 1,6 km/h vorwärts, also schnell genug, um etwa im Archiv von einem Regalfach zum nächsten zu rollen.

multifunktionales Arbeitsgerät Wave © Crown
multifunktionales Arbeitsgerät Wave © Crown

Der Wave ist ein multifunktionales Arbeitsgerät, das besonders in stark frequentierten Arbeitsbereichen eingesetzt werden kann. Es bietet zwei Ladeplattformen, eine auf Bodenniveau mit einer Tragfähigkeit von 115 kg sowie eine höhenverstellbare, deren Tragfähigkeit bei 90 kg liegt. Damit eignet sich der Wave beispielsweise als sicherere Alternative zu Rollleitern oder für den Transport von leichten bis mittelschweren Lasten. Das Gerät bietet eine Vielzahl von Sicherheitselementen, beispielsweise elektronisch überwachte Sicherheitsschranken für die obere Transportplattform oder Doppelfußschalter, die betätigt werden müssen, um das Gerät in Bewegung zu setzen. Als zusätzliche Option kann der Wave 60 mit einem Schienenführungssystem ausgestattet werden, wodurch die erforderliche Mindestgangbreite auf schlanke 90 cm reduziert wird.

multifunktionales Arbeitsgerät Wave im Einsatz © Crown
multifunktionales Arbeitsgerät Wave im Einsatz © Crown

Link: Broschüre auf www.crown.com

Simply Smart – STILL stellt neues Webportal für das Flottenmanagement vor

Unternehmen, die eine umfangreiche Staplerflotte einsetzen, müssen bisher oft zahlreiche Datensätze aus unterschiedlichen Quellen konsolidieren, um einen Überblick über die relevanten Leistungsparameter zu erhalten. Unter dem Motto „Simply Smart“ stellte die STILL GmbH auf der CeMAT 2016 ein neues Verwaltungstool für das Flottenmanagement vor: Nexxt Fleet ist ein Webportal, das aus einer Vielzahl von Apps besteht, die sich auf jedem Smartphone oder anderen Endgeräten nutzen lassen. Mit diesen Apps können Verantwortliche im Unternehmen sowohl schnelle Analysen durchführen als auch erforderliche Optimierungsmaßnahmen planen und einsteuern.

Erforderlich für die Nutzung sind lediglich ein Internetzugang und ein Webbrowser. Als Endgeräte werden alle gängigen Modellvarianten unterstützt – vom Smartphone über Laptops bis zu Tablets. Alle Flottendaten werden in einer gemeinsamen Datenbank konsolidiert und ausgewertet, auch solche von Fremdfahrzeugen anderer Hersteller. Automatische Benachrichtigungen (beispielsweise zu anstehenden Wartungen) werden entweder per E-Mail oder interner Systemmeldung vom System versendet. Überwacht werden dabei auch anfallende Kosten, so dass etwa bei einer drohenden Überschreitung der Laufzeit eine Nachricht an den Verantwortlichen abgesetzt wird, damit dieser entsprechend reagieren kann. Alle Apps können 30 Tage lang kostenlos ausprobiert werden. Der Zugang zu „Nexxt Fleet“ und die App „Fleet Overview“ sind für STILL-Kunden kostenlos, weitere Webapplikationen können abonniert werden. Deren Abrechnung erfolgt dann auf monatlicher, quartalsweiser oder jährlicher Basis.

Link: www.still-nexxt-fleet.de

Unterhaltsames und Kurzweiliges aus der Welt der Stapler

Warehouse and Logistics Simulator – Jungheinrich-Stapler spielend ausprobieren

Im Warehouse and Logistics Simulator kann jeder auf seinem PC Gabelstapler und andere Staplermodelle von Jungheinrich in einem fordernden Spiel ausprobieren. Auf den Spieler wartet eine Vielzahl von Aufgaben, die dank realistischer Fahrphysik viel Spaß machen und selbst Staplerprofis herausfordern, etwa beim Staplerfahren im Hafen oder auf der Baustelle – natürlich in 3D.

Das Spiel läuft auf Windows XP/Vista/7/8 und kann über die Steam-Plattform bezogen werden.

Link: store.steampowered.com/

Uwe Ludolf zeigt seinen Söhnen das Staplerfahren

Die Ludolfs sind Kult und ihre Videos auch im Netz ein Dauerbrenner. In diesem Video nimmt Vater Uwe auf dem Fahrersitz eines Staplers Platz und zeigt seinen Söhnen, wie man das schwere Gerät richtig bedient. Nicht nur für Fans der Serie ein Video mit hohem Unterhaltungswert.

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung
bis zu 30% sparen

Angebote für Gabelstapler
und Hubwagen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Artikel teilen: