Staplerberater aktuell – Mai 2019

Teilen:

Staplerberater aktuell – News, Trends und Berichte aus der Welt der Stapler und Flurförderzeuge

Die Meteorologen mutmaßen bereits, der Sommer 2019 könnte ähnlich heiß und trocken werden wie im letzten Jahr. Doch bis es soweit ist, blüht zunächst der Frühling richtig auf. Und sorgt für schöne Tage, frischen Spargel, Erdbeeren und natürlich neuen Schwung in Sachen Intralogistik.

In diesem Newsletter haben wir für Sie wieder eine Auswahl der interessantesten Termine und Nachrichten aus der Welt der Stapler und Flurförderzeuge zusammengestellt. Zum Beispiel zwei Termine in Rostock und München, die beide auf eine lange Tradition zurückblicken. Oder gleich mehrere gute Nachrichten für deutsche Staplerhersteller, denn sowohl Jungheinrich als auch STILL haben einen der begehrten IFOY Awards gewonnen.

In unserer beliebten Rubrik „Unterhaltsames und Kurzweiliges aus der Welt der Stapler“ haben wir in diesem Monat zwei Videos aus den Tiefen des Internets herausgesucht, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Eines zeigt die erschreckenden Folgen eines kurzen Moments der Unachtsamkeit auf dem Stapler, das andere, wie exakt ein Stapler gesteuert werden kann und wie fein die Übersetzung der Handkraft auf die Staplergabel erfolgt.

In diesem Monat neu auf Staplerberater.de

Die regelmäßige Unterweisung von Staplerfahrern ist gesetzlich vorgeschrieben und muss mindestens einmal im Jahr erfolgen. Worauf Vorgesetzte dabei achten müssen, ist Thema in einem neuen, großen Hintergrundartikel auf Staplerberater.de.

Staplerfahrer Unterweisung © Kzenon, fotolia.com
Staplerfahrer Unterweisung © Kzenon, fotolia.com

Und in einem weiteren Artikel beschäftigt sich die Redaktion mit Technik, die die Sicherheit für Fußgänger in Bereichen mit Staplerverkehr erhöht. Ein wichtiges Thema, wie nicht zuletzt das erste Video, das wir Ihnen in diesem Newsletter vorstellen, beweist.

Hupe wenn nötig nutzen
Gabelstapler fahren: Vorsicht vor Fußgängern

Interessante Termine:

19. Rostocker Logistik Forum

22. Mai 2019 – 23. Mai 2019, Strand-Hotel Hübner, Seestraße 12, 18119 Rostock-Warnemünde, +49 381 498-9251, https://www.ro-lf.uni-rostock.de/

Weltweite Märkte, vernetzte Unternehmen und Prozesse erfordern eine leistungsstarke Logistik, die mit den Anforderungen nicht nur Schritt hält, sondern sie mitbestimmt. Daher widmet sich das Rostocker Logistikforum bereits zum 19. Mal neuartigen Konzepten und Lösungen im Bereich der Logistik. In diesem Jahr geht es schwerpunktmäßig um Logistikstrategien und -netzwerke, Supply Chain Management, Logistiksysteme und -technologien sowie Digitalisierung in der Logistik. Neben Fachvorträgen und Praxisbeispielen haben die Teilnehmer während der zwei Tage ausreichend Gelegenheit zum Netzwerken und direkten Austausch mit anderen Führungskräften.

Das Rostocker Logistik Forum wird von der Universität Rostock, Lehrstuhl für Produktionsorganisation und Logistik, unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Nina Vojdani durchgeführt, in Kooperation mit der Bundesvereinigung Logistik (BVL) und dem Verein Deutscher Ingenieure (VDI). Es wendet sich an Führungskräfte aus Industrie, Handel und Dienstleistungsunternehmen.

transport logistic 2019

04. Juni 2019 – 07. Juni 2019, Messegelände, 81823 München, +49 89 949-11368, https://www.transportlogistic.de/index.html

Die transport logistic ist die weltweit führende Leitmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management und kann auf eine lange Tradition zurückblicken: Erstmals eröffnet wurde die Messe im Jahr 1978, damals wie heute auf dem Münchener Messegelände. Bei der letzten Messe 2017 nahmen über 2.000 Aussteller aus 62 Ländern und Regionen teil, dazu mehr als 60.000 Besucher aus 123 Ländern. Geboten wurde unter anderem ein Konferenzprogramm mit mehr als 200 Experten. Auch in diesem Jahr werden wohl ähnliche Rekorde zu vermelden sein, wenn die transport logistik 2019 Anfang Juni für drei Tage ihre Tore öffnet.

Schwerpunkte in diesem Jahr sind unter anderem Intralogistik, Warehouse Management Systeme, Auto-ID und Verpackungen sowie Dienstleistungen, Güterverkehr und Logistik. Das Tageticket kostet vor Ort 30 Euro, das Dauerticket für alle Messetage 44 Euro. Sonderkonditionen mit vergünstigten Ticketpreisen gelten bei einer vorherigen Online-Registrierung und für Gruppen sowie unter anderem für Schüler und Studenten.

News aus der Staplerbranche

IFOY Award 2019 – die Gewinner stehen fest

IFOY Tropäe © IFOY, Sebastian Gabsch
IFOY Tropäe © IFOY, Sebastian Gabsch

Ende April war es wieder soweit: In der Wiener Hofburg wurden offiziell die Gewinner des diesjährigen IFOY Awards gekürt. 29 Juroren hatten sie in einem dreiteiligen Audit bestimmt. Zu den glücklichen Gewinnern zählt unter anderen die deutsche Jungheinrich AG, die für ihren Schubmaststapler ETV 216i ausgezeichnet wurde: den weltweit ersten Schubmaststapler mit einer vollständig integrierten Li-Ion-Batterie.

Schubmaststapler mit LI-ion Batterie © jungheinrich
Ausgezeichnet: Schubmaststapler mit LI-ion Batterie © Jungheinrich

Auch die Still GmbH aus Hamburg konnte sich über eine der begehrten Auszeichnungen freuen: für einen Routenzug mit einem LTX50-Schlepper und automatischer Be- und Entladung. Und in der neuen Kategorie Startup of the Year lag am Ende ebenfalls eine Firma aus München vorn: Der ProGlove der Workaround GmbH ist ein intelligenter Handschuh zum Scannen von Bar- und 2D-Codes, der dank des IFOY-Awards nun sicherlich auch international mehr Aufmerksamkeit erzielen wird.

Weitere Informationen: https://ifoy.org/ifoy-2019/sieger-2019

STILL: Neuer Doppelstock-Hubwagen EXD-SF für höhere Umschlagleistung

Der neue Doppelstock-Hubwagen EXD-SF von STILL kann Lasten von bis zu 2.000 kg aufnehmen und verfahren. Damit ist er mit nur 720 mm Breite das schmalste Doppelstockgerät am Markt. Zwei Paletten von jeweils bis zu 1.000 kg Gewicht kann das Gerät aufnehmen und mit einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 10 km/h transportieren. Die Geschwindigkeit wird dabei dynamisch an das Lastgewicht und die Hubhöhe angepasst. Der Bediener wird durch das Assistenzsystem optimal unterstützt.

Doppelstock Hubwagen EXD SF im Einsatz
Doppelstock Hubwagen EXD-SF im Einsatz © STILL

Außerdem ist der Hubwagen sehr energieeffizient und verbraucht nicht mehr als 0,8 kWh/h. Zur Wahl stehen Blei-Säure- oder wartungsfreie Li-Ion-Batterien, die zudem problemlos zwischengeladen werden können, so dass der EXD-SF sich auch für intensive Einsatzbereiche mit 2- oder 3-Schicht-Betrieb eignet. Und mit der innovativen, an das Gewicht des Fahrers anpassbaren Plattformfederung bietet der Hubwagen ein besonders ergonomisches Fahrgefühl, weil Stöße und Unebenheiten optimal abgefedert werden.

Weitere Informationen: https://www.still.de/unternehmen/news-presse/news/detail/im-doppelstock-immer-zwei-paletten-voraus.html

Jungheinrich: Zum dritten Mal in Folge als „Beste Logistik Marke“ ausgezeichnet

Aller guten Dinge sind drei: Das in Hamburg ansässige Intralogistikunternehmen Jungheinrich AG wurde zum dritten Mal in Folge mit dem angesehenen Branchenaward „Beste Logistik Marke“ ausgezeichnet. Diese Auszeichnung wird vom Fachmagazin Logistik Heute und der Bundesvereinigung Logistik verliehen. Die Leserinnen und Leser von Logistik Heute entschieden sich mehrheitlich für das Hamburger Unternehmen, das schon 2017 und 2018 den Ehrentitel erhielt und sich diesmal gegen mehr als 200 Unternehmen durchsetzen konnte.

Christian Ehrlach, Vertriebsvorstand der Jungheinrich AG, erklärte dazu, die erneute Auszeichnung sei eine „großartige Bestätigung für Jungheinrichs erfolgreiche und konsequente Entwicklung zum ganzheitlichen Lösungsanbieter der Intralogistik“. Er versprach, das Unternehmen werde auch in Zukunft das „Leistungsportfolio aus zuverlässigen Produkten, bis ins Detail durchdachten Prozessketten und hervorragendem Service im Sinne unserer Kunden weiter ausbauen.“

Weitere Informationen: https://www.jungheinrich.com/presse-events/jungheinrich-erneut-als-beste-logistik-marke-ausgezeichnet–614216

Unterhaltsames und Kurzweiliges aus der Welt der Stapler

Schlimmer Staplerunfall im Hochregallager

Nur einen kleinen Moment unaufmerksam war der Staplerfahrer in diesem Video. Mit erschreckenden, im wahrsten Wortsinne erschütternden Folgen. Die Überwachungskamera im Lager hat den gesamten Unfall dokumentiert, der sicherlich nicht nur bei der Ausbildung von jungen Staplerfahrern, sondern auch bei der von Regalinspekteuren häufig als abschreckendes Beispiel gezeigt werden wird.

Staplerfahrer mit Feingefühl zeigt seine besten Tricks

Zwei Feuerzeuge, zwei Eier und ein Stapler. Was dieser Staplerfahrer mit der Gabel und seinen Bedienelementen im Cockpit schafft, ist wahrlich beeindruckend. Viel Feingefühl, ein gutes Auge und vor allem viel Erfahrung mit seinem Gerät zeichnen ihn aus. Und weil ein Kollege die beeindruckenden Kunststücke mit seiner Kamera aufgenommen hat, können nun auch Sie für ein paar Sekunden einfach nur staunen.

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung
bis zu 30% sparen

Angebote für Gabelstapler
und Hubwagen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Artikel teilen: