Staplerberater aktuell – Januar 2019

Teilen:

Staplerberater aktuell – News, Trends und Berichte aus der Welt der Stapler und Flurförderzeuge

Das neue Jahr hat gerade erst begonnen, und es scheint ein Jahr zu werden, in dem sich viel bewegen wird. Die Branche bereitet sich auf die im Februar stattfindende LogiMAT vor; zudem stellen wir Ihnen in diesem ersten Newsletter 2019 eine branchenübergreifende Initiative vor, die das Image der Logistik verbessern will.

Neben zwei wichtigen Terminen für Entscheider im Januar haben wir für Sie wieder eine Menge Informationen aus der Welt der Stapler und FFZ gesichtet und zusammengetragen, darunter auch erste Einblicke in die Innovationen, die erst auf der LogiMAT einer größeren Öffentlichkeit vorgestellt werden. Und außerdem erzählen wir Ihnen von einem interessanten Projekt des deutschen Herstellers STILL, der gemeinsam mit einem französischen Handelsunternehmen eine Flotte von über 130 FFZ mit Brennstoffzellen betreibt. Hier zeigt sich erneut die enorme Innovationskraft der Logistik, die nach dem Elektroantrieb erneut Vorreiter ist und unter Beweis stellt, dass es Alternativen zum Verbrennungsmotor gibt.

In unserer beliebten Rubrik „Unterhaltsames und Kurzweiliges aus der Welt der Stapler“ haben wir in diesem Monat eine umfangreiche Bibliothek mit Schulungsfilmen sowie einen Kurzfilm von den Lipper Modellbautagen 2017 – natürlich mit Staplern und anderen FFZ in den Hauptrollen.

Was denken Sie über die Initiative „Logistikhelden“? Planen Sie, selbst daran teilzunehmen? Oder wie begegnen Sie in Ihrem Unternehmen dem Fachkräftemangel und dem eher schlechten Image der Logistik? Schreiben Sie uns, wir freuen uns über Ihre Rückmeldung!

Ihre Redaktion von Staplerberater.de

In diesem Monat neu auf Staplerberater.de

Die häufigsten Fehler bei der Lastaufnahme und dem Transport von Gütern sind Thema eines großen Hintergrundartikels, der neu auf Staplerberater.de erschienen ist. Angefangen bei der richtigen Lastaufnahme über den Transport bis zum Absetzen der Last werden elementare Tipps für den sicheren Staplereinsatz vermittelt, die sich sowohl an Anfänger als auch an Routiniers richten.

Lasten richtig aufnehmen in fünf Schritten
Lasten richtig aufnehmen in fünf Schritten

Immer wieder passieren Unfälle mit Staplern. Daher hat sich die Redaktion in diesem Monat intensiver damit beschäftigt, wie Unfälle passieren und wie sie vermieden werden können. Das Ergebnis ist ein umfangreicher Artikel, in dem die 10 häufigen Fehler beim Fahren von Staplern beschrieben werden, natürlich inklusive Hinweisen, wie sich der Fahrer richtig und sicherer verhalten sollte.

Unter der angehobenen Last ist kein Platz
Unfälle vermeiden: Unter der angehobenen Last ist kein Platz

Interessante Termine:

17. Hamburger Logistiktage

30. Januar 2019 – 31. Januar 2019, Automuseum PROTOTYP, Shanghaiallee 7, 20457 Hamburg, +49 40 85 32 63-0, http://www.hamburger-logistiktage.de/9.0.html

Die Hamburger Logistiktage eröffnen traditionell das neue Jahr, und die Veranstalter haben auch 2019 ein interessantes Programm zusammengestellt. Dieses Jahr finden die zweitägige Konferenz und die begleitende Fachausstellung im Automuseum PROTOTYP statt – eine spannende Kulisse für Logistikentscheider aus Industrie, Handel und Dienstleistungen. In praxisorientierten Vorträgen stellen die Referenten aus unterschiedlichen Betrieben, Forschung und Entwicklung Best-Practice-Beispiele vor und ermöglichen Einblicke in die eigenen logistischen Lösungen und Innovationen.

Die Teilnahme ist nur auf Einladung möglich. Der Veranstalter hat die Teilnehmerzahl auf rund 300 Personen beschränkt, um einen intensiven fachlichen Austausch zu ermöglichen. Anmelden können Sie sich nur direkt beim Veranstalter unter info@lms-logistik.de.

3. Production & Logistics Forum 2019

5. Februar 2019 – 6. Februar 2017, Estrel Convention Center, Sonnenallee 225, 12057 Berlin, +49 30 6831 22522, https://www.productionlogisticsforum.de/#uberblick

Vor drei Jahren haben sich zehn Unternehmen aus unterschiedlichen Industrien, darunter Luftfahrt und Automotive, mit einem gemeinsamen Ziel zusammengeschlossen: die Herausforderungen von Digitalisierung und Industrie 4.0 in der Logistik zu diskutieren, branchenübergreifend neue Ideen zu entwickeln und einen intensiven Austausch zu ermöglichen. An diesem Konzept hat sich auch in der dritten Auflage nichts geändert. Erwartet werden dieses Jahr rund 240 Teilnehmer aus gehobenen Managementpositionen sowie 32 Aussteller in der parallelen Innovationsausstellung. Das Motto 2019 lautet: „Fabrik der Zukunft – digital, intelligent, flexibel, menschlich“. Die Teilnehmer werden auch in diesem Jahr wieder viele Gelegenheiten haben, sich mit anderen Logistikentscheidern auf Augenhöhe auszutauschen.

Die Teilnahme an beiden Konferenztagen ist für 1.280 Euro möglich, darin enthalten sind alle Termine und Veranstaltungen sowie die Verpflegung an beiden Tagen und die Teilnahme am Flying Dinner in der Ausstellung zum Ausklang des ersten Konferenztages. Wer nur an einem Tag teilnehmen kann, zahlt dafür 880 Euro. Für Hochschulmitglieder bietet der Veranstalter Sonderkonditionen auf Anfrage.

News aus der Staplerbranche

Mitsubishi präsentiert schnelle und wendige Kommissionierstapler

Auf der anstehenden LogiMAT im Februar wird Mitsubishi Gabelstapler den neuen EDiA EM vorstellen, den wendigsten Elektrostapler, den der Hersteller je entwickelt hat. Er basiert auf dem bewährten EDiA EX mit 80 Volt Betriebsspannung und einer Tragfähigkeit von 1,4 bis 2,0 Tonnen. Der Elektrostapler prüft und analysiert die Einsatzdaten in Echtzeit und passt automatisch seine Leistungsparameter an den Fahrer an, um unabhängig vom Lastgewicht immer mit optimalen Einstellungen zu arbeiten und so die Produktivität und den Durchsatz in Lager und Logistik zu steigern.

Mitsubishi Stapler EDiA EM © Mitsubishi
Mitsubishi Stapler EDiA EM © Mitsubishi

Die neuen Stapler sind mit den Mitsubishi Sensitive Drive System ausgestattet, das automatisch und sanft das Anfahren und Bremsen regelt und die Manövrierfähigkeit verbessert. Dabei wird auch der Pedaldruck des Fahrers ausgewertet. Zudem sind die Elektrostapler serienmäßig mit einem intelligenten Kurvenkontrollsystem ausgestattet, das den Kurvenwinkel erfasst und die Geschwindigkeit schon vor der Einfahrt in die Kurve anpasst, um die Stabilität und Spursicherheit zu erhöhen. Der EDiA EM hat Doppelantriebsmotoren und eine Lenkung mit 100 Grad Einschlagwinkel und ist damit in seiner Klasse einer der wendigsten Stapler. 3-Rad-Modelle können auf Wunsch sogar mit einer 360-Grad-Lenkung versehen werden, um noch flexibler und agiler unterwegs zu sein.

Weitere Informationen:: https://mitsubishi-stapler.de/de/eu/gabelstapler-neuigkeiten

STILL und Carrefour setzen zukünftig auf Brennstoffzellen

Das französische Handelsunternehmen Carrefour hat seine neue Logistikbasis in Nordfrankreich mit 137 Lagertechnik-Fahrzeugen von STILL ausgestattet. Das Besondere daran ist, dass die Stapler und FFZ allesamt mit innovativen Brennstoffzellen ausgestattet sind. Damit ist diese Flotte europaweit die größte, die mit Brennstoffzellen arbeitet. Dieses Projekt wurde auch durch Mittel der EU gefördert und in insgesamt zwei Wellen umgesetzt, um einen möglichst reibungslosen Start und Betrieb zu ermöglichen.

Brennstoffzelle Betankung © STILL
In nur 3 Minuten ist die Brennstoffzelle befüllt und hat genügend Energie für eine durchschnittliche Betriebsdauer von bis zu 6-8 Stunden. © STILL

Auf einer Fläche von 58.000 Quadratmetern werden bis zu 16.000 Artikel gelagert und in Nordfrankreich ausgeliefert, vor allem Getränke, Lebensmittel und Drogerieartikel. Die Mitarbeiter dort arbeiten in 2 bis 3 Schichten, daher war es für Carrefour besonders wichtig, dass die Stapler durchgehend verfügbar sind. Diese Anforderung wird durch Brennstoffzellen erfüllt, denn in wenigen Minuten ist ein FFZ wieder aufgetankt und kann erneut 6-8 Stunden im Dauereinsatz betrieben werden. Da als Treibstoff nur reiner Wasserstoff verwendet wird, konnte Carrefour seinen CO2-Fußabdruck erheblich verkleinern. Der bisherige Batteriewechsel entfällt ebenfalls, so dass Ausfälle und Standzeiten auf ein Minimum reduziert werden konnten.

Weitere Informationen:: https://www.still.de/unternehmen/news-presse/news/detail/wegweisender-wasserstoff-einsatz-in-der-intralogistik.html

Logistikhelden gesucht: Die Wirtschaftsmacher wollen das Image der Logistik aufpolieren

Die Bedeutung der Logistik ist unbestritten. Dennoch ist das Image dieses wichtigen Wirtschaftsbereiches schlecht. Damit das anders wird, will die Initiative DIE WIRTSCHAFTSMACHER mehr Aufmerksamkeit für die Logistik schaffen, deren Attraktivität für potenzielle und bestehende Arbeitnehmer erhöhen, ihre Bedeutung für die deutsche Wirtschaft hervorheben und ihr Image generell verbessern.

Der wachsende Kreis der Mitmacher und Unterstützer zeigt deutlich, dass Bedarf vorhanden und eine solche Initiative überfällig ist. Zahlreiche Unternehmen aus allen Industrie- und Dienstleistungsbereichen sind dabei, und weitere Unterstützer können jederzeit teilnehmen, um selbst positiv in Erscheinung zu treten und Logistik als wichtige Schnittstellenfunktion zu präsentieren.

Im Rahmen der Kampagne werden auch echte Logistikhelden vorgestellt. Das sind Mitarbeiter, die in der Logistik täglich ihren Mann oder ihre Frau stehen und dafür sorgen, dass Güter von A nach B gelangen und vernetzte Wirtschaftskreisläufe in Gang bleiben. Unternehmen können und sollen dabei auch ihre eigenen Logistikhelden vorstellen, die dann im Rahmen der Kampagne präsentiert werden. Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels ist diese Initiative wichtig, um auch in Zukunft gute Mitarbeiter zu gewinnen und zu halten. Denn auch wenn die Technik den Menschen an vielen Stellen entlastet oder sogar ersetzt, ganz ohne wird es auch in den nächsten Jahrzehnten nicht funktionieren.

Weitere Informationen:: https://www.die-wirtschaftsmacher.de/

Unterhaltsames und Kurzweiliges aus der Welt der Stapler

Arbeitsschutzfilme Flurförderzeuge

Die Unfallkassen und Berufsgenossenschaften haben in Zusammenarbeit mit Arbeitsschutzfilm.de (die regelmäßigen Lesern des Newsletters ein Begriff sein dürften, da sie auch Napo, die Hauptfigur in einer Trickfilmserie zum Thema Arbeitssicherheit, entwickelt haben) eine Reihe von Kurzvideos erstellt, die sich mit der Sicherheit im Umgang mit Staplern und FFZ beschäftigen. Die Filme eignen sich etwa für Unterweisungen neuer Mitarbeiter oder als Begleitmaterial für Schulungen. Sie zeigen typische Situationen im Betrieb, etwa Unfallschwerpunkte oder die richtige Einstellung des Fahrersitzes.

Weitere Informationen:: https://arbeitsschutzfilm.de/mediathek/browse-Stapler-videos-1-date.html

Intralogistik im Maßstab 1:14

Die Lipper Modellbau Tage sind die größte Modell- und Spielwarenmesse in Ostwestfalen und bieten auf mehr als 15.000 Quadratmetern in zwei Messehallen viel Gelegenheit, Modelle auch in Aktion zu bestaunen. Das folgende Video stammt aus dem Jahr 2017 und begleitet einen Modellstapler dabei, wie er einen Sattelzug entlädt und die Güter in ein Logistikzentrum im Maßstab 1:14 verbringt. Der ferngesteuerte Modellstapler aus dem Hause Linde wird dabei aus unterschiedlichen Perspektiven gezeigt und ist erstaunlich wirklichkeitsgetreu, selbst die Warnweste des Fahrers wurde nicht vergessen (sie befindet sich auf der Rückseite des Fahrersitzes). Die nächsten Modellbautage finden übrigens vom 18.-20. Januar statt, wieder im Messezentrum Bad Salzuflen.

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung
bis zu 30% sparen

Angebote für Gabelstapler
und Hubwagen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Artikel teilen: