Staplerberater aktuell – September 2017

Weitersagen:
Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden
Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach

Staplerberater aktuell – News, Trends und Berichte aus der Welt der Stapler und Flurförderzeuge

Inzwischen sind die Sommerferien in den meisten Bundesländern vorbei, und auch der Sommer hat sich – zumindest kalendarisch – wieder verabschiedet. Auch die Redaktion von Staplerberater.de hat die Zeit genutzt, um die Vielzahl von Nachrichten und Neuvorstellungen aus der Welt der Stapler zu sichten und Ihnen die interessantesten und wichtigsten News in gewohnt kompakter Form zu präsentieren.

So bildet das Thema „Fernsteuerung“ diesmal einen kleinen Inhaltsschwerpunkt: Crown hat seine mit dem IFOY Award 2014 ausgezeichnete Kommissioniertechnologie QuickPick® auf weitere Modelle übertragen und verspricht Kunden mit der Fernbedienung Produktivitätsgewinne von bis zu 25 Prozent.

Und in unserer beliebten Rubrik „Unterhaltsames und Kurioses“ haben wir diesmal unter anderem ein Video für Sie, das ebenfalls zeigt, dass ein Stapler auch ohne Fahrer rollen kann – z. B. während der Fahrer tanzt. Das und noch viel mehr erwartet Sie diesen Monat in unserem Newsletter.

Haben Sie ein neues Produkt oder ein interessantes Video, das Sie unserer wachsenden Leserschaft gerne vorstellen würden? Schreiben Sie uns, wir freuen uns über Ihre Rückmeldungen.

Ihre Redaktion von Staplerberater.de

In diesem Monat neu auf Staplerberater.de

Die Redaktion von Staplerberater.de hat sich diesen Monat genauer mit den Abläufen und Prozessen in der Verpackungsindustrie beschäftigt und einen neuen Branchenbericht veröffentlicht. Darin werden interessante Einblicke in eine anspruchsvolle Branche geliefert, natürlich mit einem Fokus darauf, wie Stapler und FFZ in die Produktions- und Logistikprozesse der Verpackungsindustrie eingebunden sind.

FLießband mit Karton © Mayantik, fotolia.com
Einblick in die Verpackungsindustrie © Mayantik, fotolia.com

Zwei weitere neue Artikel beschäftigen sich mit dem wichtigen Thema der Inspektion von Hubwagen und der Inspektion von Staplern. Neben den gesetzlichen Hintergründen werden auch die Prüfungsinhalte und Nachweise detailliert vorgestellt und häufige Fragen zu diesen Themenfeldern einfach und übersichtlich beantwortet.

Gabelstapler Funktionspruefung mit Checkliste
Gabelstapler Inspektion © Corepics, fotolia.com

Interessante Termine:

IntraSmart 2017

26. September 2017, 08:30 h – 18:30 h, TZ Puls Technologiezentrum Produktions- und Logistiksysteme, Bräuhausgasse 33, 84130 Dingolfing, +49 (0)5251 870707-0, IntraSmart Webseite

Die Kongressmesse für Intralogistik wird in diesem Jahr erstmalig veranstaltet und hat sich Großes vorgenommen: Im Dingolfinger TZ Puls werden sich an diesem Tag etwa 20 Professoren und Experten in ihren Fachvorträgen mit den Themen Industrie 4.0, smarte Produktionsprozesse und Innovationen beschäftigen und spannende Einblicke in ihre betriebliche Praxis vermitteln. Dazu werden 20 bis 25 Aussteller erwartet, die passende Dienstleistungen und Produkte vorstellen.

Dazu wird eine rund 900 m² große Lern- und Musterfabrik errichtet, um die Lösungen nicht nur in der Theorie, sondern auch im praktischen Einsatz zu erleben. Die Vorträge werden in vier Blöcken zu jeweils 40 Minuten angeboten, so dass ausreichend Zeit zum Netzwerken und Austausch mit anderen Besuchern bleibt. Die Teilnahmegebühr beträgt 145 Euro regulär, Studenten zahlen nur 45 Euro für das Tagesticket.

Erfolgreiche Lagerstrategien – Optimierung mit System

09. Oktober 2017 – 10. Oktober 2017, TÜV Rheinland Akademie GmbH, Julius-Vosseler-Straße 42, 22527 Hamburg, +49 (0)800 135 355-77, Webseite der TÜV-Akademie

Die Seminarreihe „Erfolgreiche Lagerstrategien – Optimierung mit System“ des TÜV Rheinland richtet sich an Verantwortliche und Mitarbeiter im Bereich Lagerlogistik sowie Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Fertigung, Materialwirtschaft und Logistik. In 16 Unterrichtseinheiten werden Themenfelder wie die optimale Lagergestaltung, Wertstromdesign, technische Lageroptimierung Kennzahlen und Prozesskostenrechnung und vieles mehr für die praktische Umsetzung im Betrieb vermittelt.

Jeder Teilnehmer erhält am Ende der Veranstaltung eine Teilnahmebescheinigung. Die Kosten für das zweitägige Seminar betragen 1.082 Euro (inkl. MwSt.). Wer an diesen Tagen keine Zeit hat, kann das gleiche Seminar auch zu einem späteren Termin in Leipzig, Köln, Nürnberg, München oder Berlin buchen; genauere Informationen zu den späteren Terminen finden sich auf der Website der TÜV Akademie.

News aus der Staplerbranche

Staplerbedienung per Handschuh

Crown hat seine Kommissioniertechnologie QuickPick® Remote auf weitere Anwendungsbereiche übertragen. Nun kann das mit dem IFOY Award 2014 ausgezeichnete System auch Gabel- und Scherenhubmodelle der GPC 3000 Serie, Multifunktionsstapler der MPC 3000 Serie und Schlepper der Serie TC 3000 steuern. Über einen speziellen Arbeitshandschuh mit Fernbedienung lassen sich die Geräte fernsteuern, ohne dass der Bediener dafür auf dem Fahrersitz Platz nehmen muss.

Kommisionierer der Marke Crown © Crown
Kommisionierer der Marke Crown © Crown

Nach Einschätzungen des Herstellers lassen sich mit dem Handschuh Produktivitätssteigerungen um bis zu 25 Prozent erreichen, indem unproduktive Tätigkeiten reduziert werden und der Bediener so mehr Zeit für die eigentlichen Kernaufgaben hat, ohne dass die Arbeitssicherheit darunter leidet. Im Durchschnitt konnten Kunden, die mit dem System arbeiten, die Produktivität im Bereich Kommissionierung um 10 Prozent erhöhen – ein immer noch beeindruckender Wert. Ein weiterer Vorteil von QuickPick® Remote liegt in der einfachen Einrichtung, die keine zusätzlichen Investitionen in die IT erfordert.

Weitere Informationen: Crown Webseit

Rundes Jubiläum bei Toyota Gabelstapler Deutschland und BT Deutschland

Vor zehn Jahren schlossen sich die beiden Unternehmen Toyota Gabelstapler Deutschland (TGD) und BT zusammen, um gemeinsam mehr zu erreichen. Das neue Unternehmen Toyota Material Handling Deutschland hat es geschafft, innerhalb von wenigen Jahren einen dualen Vertrieb aus den Händlerstrukturen von TGD und dem Direktvertrieb von BT zu bilden und damit neue Marktanteile zu gewinnen.

Firmensitz Toyota Material Handling Deutschland GmbH
Firmensitz Toyota Material Handling Deutschland GmbH © Toyota

Damit konnte das neue Unternehmen auch die Bankenkrise der Jahre 2009/10 überstehen, die der gesamten Branche Umsatzeinbußen von bis zu 50 Prozent bescherte. Heute steht das Unternehmen besser denn je im Markt, auch deswegen, weil neue Vertriebsstrukturen und -kanäle entwickelt wurden. Anlässlich des Jubiläums gibt es zudem auch Sonderaktionen wie den „Elektro-Niederhubwagen LWE130 zum Preis von damals“ (gemeint ist das Jahr des Zusammenschlusses 2007).

Weitere Informationen: Toyota Webseite

IFOY AWARD 2018: Die Bewerbungsphase ist angelaufen

Der IFOY AWARD zählt zu den renommiertesten Logistikpreisen und hat pünktlich am 1. September 2017 die Bewerbungsphase für die 6. Runde eröffnet. Die IFOY-Organisation hat dafür den Fokus erweitert und nennt sich fortan „International Intralogistics and Forklift Truck of the Year“. Erstmalig werden also auch Preise in den neuen Kategorien „Intralogistics Software of the Year“ sowie „Intralogistics Robot of the Year“ vergeben. Und in der Kategorie „Integrated Warehouse Solutions“ stehen nicht mehr nur Fahrzeuge, sondern auch Planungs- und Umsetzungskonzepte auf dem Prüfstand und werden von der Fachjury bewertet.

IFOY Tropäe © IFOY, Sebastian Gabsch
Begehrte Preise: Die IFOY Tropäe © IFOY, Sebastian Gabsch

Das Bewerberportal ist seit dem 1. September unter www.ifoy.org wieder geöffnet. Hersteller, Entwickler oder Lösungsanbieter können hier online ihre Innovationen anmelden – und darauf hoffen, von der internationalen Fachjury ausgewählt zu werden, um dann mit jeweils zwei Wettbewerbern Chancen auf die begehrte Auszeichnung zu haben.

Weitere Informationen: IFOY AWARD 2018 Webseite

Unterhaltsames und Kurzweiliges aus der Welt der Stapler

Bank mit eingeschränkter Bodenhaftung

Die Macher dieses Videos haben eine handelsübliche Parkbank auf eine Palette montiert. Dann noch ein paar Kameras und einen Stapler versteckt, und schon kann es losgehen. Ein Polizist, ein Brautpaar (samt Fotograf) und viele weitere müde Passanten freuten sich offenbar über die neue Parkbank und nahmen gerne darauf Platz – was dann folgt, ist sehenswert und unterhaltsam zugleich.

Stapler mit Fernsteuerung mal anders

Was dieser Staplerfahrer vollführt, würde jedem Sicherheitsbeauftragten im Betrieb graue Haare wachsen lassen und eine Abmahnung für den Fahrer zur Folge haben. Denn auch, als dieser den Fahrersitz verlässt und auf die Motorabdeckung klettert, fährt der Stapler wie von Geisterhand geführt weiter. Zwar sehr langsam, dennoch gehört dieses Video eindeutig in die Kategorie „Nicht nachmachen“ – auch wenn der Tanz des Fahrers Entertainerqualitäten erkennen lässt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach

Artikel teilen: