Arbeitsbühnen für Stapler

Teilen:

Arbeitsbühnen für Stapler: Das müssen Sie wissen

Da in den meisten Betrieben ein (Front-)Stapler vorhanden ist, stellt eine Arbeitsbühne für den Stapler eine Alternative zur Hubarbeitsbühne dar. Das gilt insbesondere dann, wenn häufiger Arbeiten in der Höhe erledigt werden müssen. Eine Stapler-Arbeitsbühne ist deutlich platzsparender unterzubringen (beispielsweise auf einer Plattform in der Höhe oder auf einem Regal) als eine eigene Arbeitsbühne und schneller einsatzbereit als eine Miet- oder Leasingbühne. Sie eignet sich als flexible Plattform für Lade, Montage-, Reparatur- und Wartungsarbeiten in der Höhe und bietet Platz für 1-2 Personen.

Gabelstapler Arbeitsbühne
Arbeitsbühne © BAUER GmbH
Wichtig: Die Beförderung von Personen mit einem Stapler ist grundsätzlich verboten! Auch das Anheben von Personen mit Hilfe der Staplergabeln ist verboten, da es ein hohes Unfall- und Verletzungsrisiko birgt. Daher reicht es auch nicht aus, auf die Gabeln eine oder mehrere Paletten zu legen, um so eine vermeintlich sichere Standfläche zu schaffen.

Rechtsgrundlagen Arbeitskörbe

Die Rechtsgrundlage für die Verwendung von Arbeitsbühnen an Flurförderzeugen ist Anhang 1 Ziffer 2 der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV). Sie definiert, dass das Heben von Personen nur mit für diesen Zweck vorgesehenen Arbeitsmitteln und Zusatzausrüstung erfolgen darf und dass geeignete Maßnahmen ergriffen werden müssen, um die Sicherheit zu gewährleisten. Diese sind in § 26 der Unfallverhütungsvorschrift „Flurförderzeuge“ (BGV D27) genauer definiert und in Merkblättern konkretisiert.

Arbeitskörbe, die den gesetzlichen Vorschriften entsprechen, müssen bestimmte Anforderungen erfüllen:

  • Der Arbeitskorb muss zur Aufnahme der Gabelzinken mit Gabelzinkentaschen ausgestattet sein.
  • Die Einfahrtaschen müssen möglichst weit auseinanderliegen und nach unten sowie zur Seite geschlossen sein.
  • Als zusätzliche Sicherung gegen unbeabsichtigtes Lösen muss eine formschlüssige Befestigung des Arbeitskorbes hinter dem Gabelrücken oder Gabelträger vorhanden sein, etwa Bügel, Ketten, Bolzen oder Stangen.
  • Der Korb muss von einem Geländer umgeben sein, das mindestens eine Höhe von 1 m aufweist.
  • Ebenso ist umlaufende Fußleiste mit einer Höhe von mindestens 15 cm ab Fußboden vorgeschrieben, außerdem eine weitere Leiste, die sich in Kniehöhe befindet.
  • Die Sicherheitstür muss sich nach innen öffnen.
  • Die Gefahrstelle am Hubmast muss durch ein engmaschiges Drahtgitter von mindestens 1,80 m Höhe über der gesamten Breite des Arbeitskorbes gesichert werden.
Arbeitsbühne Gabelstapler
Arbeitsbühne Gabelstapler © BAUER GmbH
bis zu 30% sparen

Gabelstapler und Hubwagen
Preise vergleichen

  • Bundesweit
  • Unverbindlich
  • Qualifizierte Anbieter
  • Top Preise

Arbeitsbühnen für Stapler in der Praxis

Der Einsatz von Arbeitsbühnen oder Arbeitskörben für Stapler ist denkbar einfach: Wie eine Palette oder Gitterbox wird die Arbeitsbühne unterfahren und auf beiden Staplergabeln aufgenommen. Bevor die Arbeitsbühne zum Transport von Personen genutzt wird, muss sie dann auf Bodenniveau gesichert werden. Erst, wenn das komplett erledigt und sowohl vom Staplerfahrer als auch vom Personal, das mit der Bühne in die Höhe gefahren wird, überprüft wurde, darf die Bühne angehoben werden.

Hierbei gilt wie bei einer klassischen Hubarbeitsbühne auch: Rangierfahrten dürfen nur mit auf Bodenniveau abgesenkter Arbeitsbühne erfolgen. Erst am Einsatzort darf die immer noch abgesenkte Bühne dann betreten und angehoben werden. Hierfür müssen Staplerfahrer(in) und Personal auf der Bühne dauerhaft in Kontakt miteinander sein, ggf. durch zusätzliche technische Maßnahmen wie ein Funkgerät. Zudem muss ein ausreichender Sicherheitsbereich um den Stapler herum abgesperrt werden und es bleiben, solange die Bühne angehoben ist. Der Staplerfahrer darf den Stapler bei angehobener Bühne nicht verlassen, auch nicht kurzzeitig. Und er muss direkt reagieren, wenn die Bühne abgesenkt werden soll oder muss.

Arbeitsbühne für Gabelstapler bzw. Hubwagen © BAUER GmbH

Hubarbeitsbühne oder Arbeitsbühne für den Stapler?

Eine Hubarbeitsbühne, ob als Kauf- oder Leihgerät, darf nur von ausgebildetem Personal bedient werden, während für den Einsatz einer Arbeitsbühne für den Stapler keine zusätzliche Qualifikation gefordert ist. Daher entscheiden sich viele Unternehmen, bei denen sporadisch Arbeiten in der Höhe erledigt werden müssen, für die Anschaffung eines Arbeitskorbes. Sicherlich auch deswegen, weil günstige Modelle bereits für einige hundert Euro angeboten werden. Dagegen sind Hubarbeitsbühnen den Arbeitskörben für Stapler immer dann überlegen, wenn es um die maximale Arbeitshöhe geht oder der Untergrund den Einsatz eines Staplers nicht zulässt.

Gelenkarbeitsbühne im Einsatz © Haulotte
Gelenkarbeitsbühne im Einsatz: Für höhere Höhen und andere Anwendungen, bei denen kein Stapler eingesetzt werden kann © Haulotte
bis zu 30% sparen

Angebote für Gabelstapler
und Hubwagen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: