Die 10 besten Tipps zum Gabelstaplerkauf

Teilen:

Die 10 besten Tipps zum Kauf eines Gabelstaplers

Ob Start-up oder Familienbetrieb in dritter Generation: Stapler werden bei KMU ebenso eingesetzt wie in großen Industrieunternehmen. Und auch, wenn Großkunden oftmals Rahmenverträge mit einem Hersteller abschließen (können), die deutlich günstigere Konditionen pro Gerät bieten, müssen sie vor einer Neuanschaffung wichtige Punkte klären und definieren. Und wenn statt einem Dutzend nur ein einzelner Stapler angeschafft und möglichst lange betrieben werden soll, ist es umso wichtiger, sich vor der Investition gut zu informieren und teure Fehlentscheidungen zu vermeiden.

Gabelstapler Kauf
Gabelstapler kaufen: Die besten 10 Tipps © lokomotiv07, fotolia.com

Aus diesem Grund präsentieren wir Ihnen hier die 10 besten Tipps zum Kauf eines Gabelstaplers, die Sie kennen und beachten sollten. Zu jedem dieser 10 (Kurz-)Tipps gibt es zudem einen Link zu längeren Hintergrundartikeln auf Staplerberater.de – dort können Sie sich bei Interesse ausführlicher über das jeweilige Thema informieren.

  1. Stapler neu oder gebraucht kaufen?

    Bei einem Stapler ist es ähnlich wie bei einem Nutzfahrzeug: Wenn Sie Wert darauf legen, das Gerät in einwandfreiem Zustand zu erhalten und möglichst lange intensiv nutzen zu können, brauchen Sie einen Neustapler. Den erhalten Sie mit werkseitiger Garantie und Gewährleistung, die Versorgung mit Ersatzteilen und Service ist gesichert (sofern Sie einen Anbieter wählen, der auch in Deutschland Servicestellen betreibt), und natürlich können Sie bei einem Neustapler sicher sein, dass die Batterie noch ihre volle Kapazität und Leistungsfähigkeit besitzt. Auf der anderen Seite ist ein neuer Stapler im Vergleich zu einem Gebrauchtgerät erheblich teurer, die Investitionssumme also deutlich höher als bei einem Gebrauchtgerät.

    Weitere Informationen: Mehr Informationen zum Thema Neu- oder Gebrauchtstapler finden Sie hier

  2. Kaufen, mieten oder leasen?

    Bei neuen Staplern haben Sie meist die Wahl, und auch viele Gebrauchthändler bieten inzwischen verschiedene Finanzierungsoptionen an. Ob Sie einen Stapler besser kaufen, mieten oder leasen sollten, hängt vor allem davon ab, wie groß Ihre finanziellen Spielräume sind, welche Anforderungen Sie an das Gerät stellen und was mit dem Stapler geschehen soll, wenn Sie ihn nicht mehr verwenden (können). Beim Kauf erwerben Sie Eigentum und können den Stapler unbegrenzt einsetzen. Mit einem Mietgerät können Sie kurzfristig einen Stapler nutzen, müssen allerdings mit relativ hohen Kosten kalkulieren. Für das Leasing spricht unter anderem, dass Sie sich weder Sorgen um einen Totalausfall noch um die Kapitalbindung machen müssen. Allerdings sind die Laufzeiten der Verträge dafür relativ lang.

    Weitere Informationen: Mehr Infos über die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten finden Sie hier

  3. Tipp: Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice: Preise von gebrauchten oder neuen Staplern vergleichen und bis zu 30 Prozent sparen
  4. Made in Germany oder Import?

    Macht es wirklich noch einen Unterschied, wo der Stapler gefertigt wird? Qualitativ gleichen sich europäische, asiatische und amerikanische Hersteller immer mehr an, und in Sachen Batterietechnologie haben inzwischen die Chinesen die Weltspitze übernommen. Dennoch sollten Sie sich genau überlegen, ob Sie einen vermeintlich günstigeren Importstapler erwerben. Denn neben den Anschaffungskosten müssen Sie auch die laufenden Betriebskosten berücksichtigen. Bei Staplern aus deutscher Fertigung haben Sie sicher keine Probleme, im Notfall schnell Ersatzteile oder Servicetechniker zu finden. Bei einem Importgerät kann das schon eher eine Herausforderung sein.

    Weitere Informationen: Ausführliche Informationen zu diesem Thema finden Sie in unserem Hintergrundartikel

  5. Mit den richtigen Fragen zum passenden Stapler

    Ohne eine detaillierte Anforderungsliste, in der alle wesentlichen Eckdaten des Staplers aufgeführt sind, lässt sich kaum entscheiden, welches der zahlreichen Modelle auf dem Markt für die jeweilige Einsatzsituation in Frage kommt. Welcher Antrieb soll es sein, welche technischen Eckdaten sind relevant, wie muss der Stapler ausgestattet sein? Diese und viele weitere Fragen werden in einer großen Checkliste erörtert, die vor allem für den Neukauf entwickelt wurde.

    Weitere Informationen: Die Checkliste für den Gabelstaplerkauf finden Sie hier

  6. Anbaugeräte machen Stapler flexibler

    Ein Gabelstapler ist optimal für den innerbetrieblichen Transport und für Be- und Entladevorgänge ausgestattet. Zumindest dann, wenn Paletten oder Gitterboxen verfahren werden müssen. Für Fässer, Langgut, hängende oder flüssige Güter und viele andere Ladungsträger sind die regulären Staplergabeln allerdings nicht gedacht und geeignet. Hier braucht es spezielle Anbaugeräte, die am Hubgerüst oder an den Gabeln montiert werden und den Stapler von einem flexiblen Allrounder zu einem Spezialisten umgestalten, mit dem auch anspruchsvolle Güter sicher und schnell transportiert werden können. Auf Staplerberater.de haben wir für Sie die wichtigsten und verbreitetsten Anbaugeräte in Wort und Bild vorgestellt und erläutern, wo sie eingesetzt werden und was bei der Benutzung zu beachten ist.

    Weitere Informationen: Alle Artikel zu Anbaugeräten für Stapler finden Sie hier

  7. TIPP

    Nutzen Sie unseren kostenlosen Angebotsservice: Preise von gebrauchten oder neuen Staplern vergleichen und bis zu 30 Prozent sparen
  8. Das richtige Staplermodell finden

    Auch wenn der Frontgabelstapler das mit Abstand bedeutendste Modell ist, gibt es eine Vielzahl von Flurförderzeugen und Staplern, die für bestimmte Arbeitsabläufe und Umgebungen konzipiert sind. Vom Containerstapler bis zum Vierwegestapler reicht die Angebotspalette, die Sie kennen sollten, um das richtige Gerät für Ihren Anwendungsfall zu ermitteln. Auf Staplerberater.de stellen wir Ihnen die unterschiedlichen Modellvarianten ausführlich vor und zeigen auf, wofür sie jeweils eingesetzt werden und wo ihre Grenzen liegen.

    Weitere Informationen: Alle wichtigen Staplerarten im Überblick und im Detail vorgestellt

  9. Preise vergleichen – auch beim Staplerkauf

    Ein neuer Stapler kann leicht einen fünf- bis sechsstelligen Kaufpreis haben, je nach Modell, Ausstattung und Leistung. Daher lohnt es sich hier besonders, die Preise unterschiedlicher Hersteller und Anbieter zu vergleichen und sich mehrere Angebote einzuholen, denn leicht lassen sich so erhebliche Einsparungen erzielen.

    Weitere Informationen: Mit welchen Preisen für Gabelstapler Sie rechnen können und müssen und welche Möglichkeiten es gibt, die Anschaffungskosten zu senken, erfahren Sie in einem großen Hintergrundartikel auf Staplerberater.de

  10. Wartung und regelmäßige Prüfung nicht vergessen

    Zwar muss ein Stapler nicht regelmäßig zum TÜV, dennoch sind zahlreiche Prüfungen im Laufe des Staplerlebens vorgeschrieben und erforderlich, damit das wichtige Produktionsmittel zuverlässig und sicher seinen Dienst verrichten kann. Auch mit dem Thema Wartung müssen sich alle Unternehmen beschäftigen, die einen oder mehrere Stapler bei sich einsetzen. Reifen, Hydraulikkreislauf, Batterie und andere Bauteile müssen regelmäßig gewartet werden, um Schäden und Ausfällen vorzubeugen. Dazu sind verschiedene regelmäßige Prüfungen durch einen Sachverständigen vorgeschrieben, die Unternehmer kennen und beachten müssen.

    Weitere Informationen: Mehr zu den Themen Wartung und regelmäßigen Prüfungen finden Sie hier

  11. Gebrauchte Stapler verkaufen

    Wenn Sie nach einigen Jahren Ihren bisherigen Stapler durch ein neueres Modell ersetzen wollen, stellt sich die Frage nach dem Gebrauchtstapler. Wenn dieser noch in einem akzeptablen Zustand ist und auch weiterhin zuverlässig arbeitet, können Sie versuchen, das Gerät gebraucht zu verkaufen. Den Erlös, den Sie damit erzielen, können Sie dann wieder in die Anschaffung des Neustaplers investieren. In einem Hintergrundartikel geben wir Ihnen wichtige Hinweise, wie Sie Ihre Chancen auf einen Verkauf verbessern können. Dazu finden Sie noch praktische Tipps, wie Sie Ihren Gebrauchtstapler möglichst attraktiv einer möglichst großen Käuferschar präsentieren.

    Weitere Informationen: Den kompletten Artikel zum Gebrauchtverkauf von Staplern finden Sie hier

  12. Den richtigen Stapler für jede Branche finden

    Gabelstapler sind sehr flexible und universell einsetzbare Arbeitsgeräte, die in nahezu jeder Branche zu finden sind. Auf Staplerberater.de finden Sie eine große Auswahl an Branchen- und Best-Practice-Berichten, die Ihnen einen guten Überblick über die Möglichkeiten und Grenzen der Technik in der jeweiligen Umgebung bieten. Ob in der Landwirtschaft, im Bauwesen oder in der Metallindustrie – erhalten Sie interessante Einblicke in verschiedene Branchen und erfahren Sie Details darüber, wie dort Transport- und Verladeaufgaben mit Hilfe von Staplern und anderen Flurförderzeugen gelöst werden.

    Weitere Informationen: Zu den Branchenberichten auf Staplerberater.de gelangen Sie direkt hier

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Daten werden nicht weitergegeben. Datenschutzerklärung
bis zu 30% sparen

Angebote für Gabelstapler
und Hubwagen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Artikel teilen: